Titelgrafik von www.musikzimmer.ch

Musikzimmer - News, Katalog und Archiv der modernen Musik

News: Am Puls der modernen Musik [–> mehr Musik hören]

Alan Vega verstorben [N]

Alan Vega PortraitAlan Vega war zusammen mit Martin Rev Suicide, eine der radikalsten und wegweisendsten Postpunk-Bands aus New York.

Logo

Aus der Trendküche: Nielsen Halbjahres Report 2016 [N]

Nielsen: Midyear Report 2016 Cover
Streaming explodiert, Rock und Country kämpfen, um mit R&B, Hip-Hop und Latin mitzuhalten. Die beiden Pubika unterscheiden sich durch ihr Konsumverhalten: Rock und Country werden noch physisch und als File gekauft, R&B/Hip-Hop gestreamt.
Nielsen Midyear-Report 2016
Anteil Verkäufe nach Genres (Nielsen, 2016)
Diese Zahlen zeigen, dass es verschiedene Märkte für Rock und Country auf der einen Seite und R&B/Hip-Hop auf der anderen Seite gibt. Rock gehört damit zum ersten Mal in der Geschichte zu zu einem Format, das marginal wird und zusehens verschwindet. Am Ende der Entwicklung - wenn nicht etwas Überraschendes geschieht - werden Rock und Country wie Jazz oder Adult-Contemporary ein Nischendasein fristen. Die Zukunft wird es zeigen.

[Link]

Neue Liste: Polaris Music Prize: Shortlist von 2016 [N]

Polaris Prize Shortlist von 2016Diese Liste versammelt einige der besten und interessantesten kanadischen Alben aus dem vergangenen Jahr.
Album Cover 1Album Cover 2Album Cover 3Album Cover 4Album Cover 5Album Cover 6

[Link]

Adam Torres: Juniper Arms [N]

Magisch und realistisch zugleich: das Video von Adam Torres zu seinem Track Juniper Arms. Der Song ist ein Beispiel für den heute weit verbreiteten Falsettgesang. Die Stimme ist ergreifend, emotional, aber nicht zu sehr, weil dieser Gesang doch «Technik» impliziert. Würde man diesen Gesang in eine Kirche setzen oder mit viel Hall inszenieren, wäre er «engelhaft». Das vermeidet die Produktlon aber.
Das Video erzählt die Geschichte eines Gärtners, der einen Wacholder-Stock in einer unwirtlichen Landschaft pflanzt. Ein quasi-magischer Tanz unterstützt sein Vorhaben.

Logo

Neue Liste: Dummy: The 10 Best Sunset Tracks, According to Mark Barrott [N]

Titelbild von Dummy: The 10 Best Sunset Tracks, According to Mark Barrott


zu den weiteren Songs

Logo

Kanye West & Rihanna (feat.): Famous [N]

Virales Video für Kanye West feat. Rihanna: Famous zeigt halbnackte Stars und Politiker in einem überdimensionalen Bett im Himmel: George Bush, Anna Wintour, Donald Trump, Rihanna, Chris Brown, Taylor Swift, Kim Kardashian, Ray J, Amber Rose, Caitlin Jenner, Bill Cosby and Kanye West. Wir haben da ein Artwork, das in der Tradition von Sgt. Pepper der Beatles steht. Dort waren es Wachspuppen und Fotos, die zusammen montiert wurden, hier sind es animierte Körper, Spitzentechnologie der heutigen Unterhaltungsindustrie. Das Video steht auch in der Tradition von animierten Tableaux, wie man das von Alt-J kennt (Tessalate).
Der Rolling Stone geht in einem Artikel der Frage nach, ob es sich z.B. für Taylor Swift lohnt, Kanye zu verklagen.
Das zehn Minuten lange Video hat seine Schwächen, weil es nicht zu einem Punkt kommt. Natürlich ist das Absicht. Vielleicht passt das zu Ben Ratliff Begriff der Muchness.

[Link]

Neue Liste: Stereogum: The 50 Best Albums Of 2016 So Far [N]

Titelbild von Stereogum: The 50 Best Albums Of 2016 So Far
Album Cover 1Album Cover 2Album Cover 3Album Cover 4Album Cover 5Album Cover 6

Logo

Neue Liste: Gorilla vs. Bear: 2016.5 - Our Favorite Albums Of The Year (So Far) [N]

Titelbild von Gorilla vs. Bear: 2016.5 - Our Favorite Albums Of The Year (So Far)
Album Cover 1Album Cover 2Album Cover 3Album Cover 4Album Cover 5Album Cover 6

Logo

Neue Liste: Treblezine: The 30 Best Albums of 2016 So Far [N]

Blackstar Coverart von Treblezine: The 30 Best Albums of 2016 So Far
Album Cover 1Album Cover 2Album Cover 3Album Cover 4Album Cover 5Album Cover 6

Logo

Neue Liste: Dummy: The 10 Best Funk And Soul Tracks To Save Your Week, According To Jodie Abacus [N]

Jodie Abacus Portrait; Quelle: Dummy


zu den weiteren Songs

Logo

Über Musikzimmer

Musikzimmer ist ein Online-Katalog für moderne Musik, der von Christian Schorno betrieben wird, einem Sammler, Kurator und Dozenten für Populäre Musik aus Zürich.

Die Frontseite von Musikzimmer berichtet regelmässig über aktuelle Musik und über musikgeschichtliche Zusammenhänge. Die Beiträge verweisen auf Inhalte im datenbankgestützten Katalog. Hier auf der Titelseite und auf der Schaufenster-Seite gibt es immer aktuelle und interessante Musik zu hören und Videos zu sehen.

Christian Schorno bietet verschiedene Dienstleistungen im Zusammenhang mit Musik an, z.B. Popquishows oder Vorträge.

Schreiben Sie Christian Schorno gerne eine Mail, wenn Sie über seine Veranstaltungen informiert werden möchten. Falls Sie auf Facebook, Google+ oder Twitter unterwegs sind, folgen Sie Christian Schorno bzw. Musikzimmer:
Facebook-Logo Google+-Logo Twitter-Logo.
Und bitte: Sprechen Sie über Musikzimmer! Vielen Dank für jede Form der Unterstützung.

Leitbild

Der Kern des Musikzimmer-Projekts besteht im Aufbau und der Pflege der Datenbank. Die Datenbank enthält Informationen zu Populärer Musik, aber auch zu ihren Einflüssen, Grenzbereichen und Auswirkungen: zu Jazz, Blues, Folk, Country, moderner Klassik oder Improvisation – kurz, zu allem, was man als moderne Musik bezeichnen kann.
Die enthaltene Musik soll möglichst weite Teile der Geschichte der Populären Musik wiederspiegeln. Da gehört Pop für die Massen (Abba oder Backstreet Boys) genauso dazu wie Musiker/-innen und Bands, die in Nischen leben (Focus Group oder Deafheaven), Musik der Zentren (New York, Los Angels, Nashville, London, Berlin) genauso wie Musik der Peripherie (Missisippi Delta, Seattle, Bristol), Musik, die bei kleinen und unabhängigen Labeln («Indies») verlegt wird und Musik von den drei weltweit operierenden «Majors» und ihren Sub- bzw. Boutique-Labeln.

Im Hintergrund von Musikzimmer wird die in der Datenbank enthaltene Musik im Archiv für Moderne Musik digital archiviert. Dieses Archiv soll forschenden und künstlerisch tätigen Personen zugänglich gemacht werden. Dafür gibt es zur Zeit leider noch keine erschwinglichen und administrativ bewältigbaren Lizenzmodelle - und so muss das Archiv vorläufig privat bleiben.

Eine digitale Musiksammlung

In der Musikzimmer-Datenbank ist die Musiksammlung von Christian Schorno systematisiert. Die verwendeten Webtechnologien ermöglichen, dass aktuelle Arbeiten stets öffentlich sichtbar werden. Ein Neueingang wird in der Regel am selben Tag abrufbar.

Musikzimmer ist zwar niemals so umfassend wie Youtube als Video-Archiv oder Discogs, AllMusic, Rate Your Music als Musikdatenbank. Musikzimmer bietet auch keinen Streamingservice an, wie beispielsweise Spotify es tut. Dafür beruht Musikzimmer auf einem weitgehend gepflegten Datensatz, der einzigartige Funktionen ermöglicht: Querverweise zwischen Alben, Songs und Videos, zahlreiche Verweise zu anderen Datenbanken, zu Rezensionen und zu schriftlichen sowie audiovisuellen Quellen. Schliesslich ist die Musikdatenbank mit dem digitalen Archiv verknüpft (was natürlich eine private Funktion darstellt).

Aktuelle Rezensionen von anderen Musikblogs

Rezensionen neuer Alben (Quellen: Pitchfork, TinyMixTapes, DustedMagazine, NoRipCord, Metacritic). Das Widget stammt von Surfing-Waves.