St. Vincent: All Born Screaming | Release-Factsheet

Streams


Release «All Born Screaming» von St. Vincent.

Fakten

Veröffentlichungsdaten: 2024 04 26
Label: Total Pleasure Records 196922834172
Produktion: St. Vincent
Genre: Post-Millennial-Music - Poprock - Altrock, Post-Millennial-Music - Poprock - Artrock

Annotationen

St. Vincents neues Album «All Born Screaming» ist eine Rückkehr zu ihren musikalischen Wurzeln und eine kraftvolle Erkundung des menschlichen Daseins.
Das Album beginnt mit dem stimmungsvoll geisterhaften Song «Hell Is Near» und geht dann mit dem geflüsterten «Reckless» weiter. «Broken Man», die rockige und theatralische Leadsingle, erinnert an Bands wie Nine Inch Nails. Andere bemerkenswerte Tracks sind die Bond-artige Hymne «Violent Times», das von den 1980er Jahren inspirierte «Big Time Nothing» und das funkige und kantige «Flea».
Kritiker heben Annie Clarks Fähigkeit hervor, unverwechselbare musikalische Landschaften zu erschaffen, in den sich Elemente von Industrial Rock, Trip Hop, Disco und Electronica vereinen. Das Album wird als eine kathartische Erfahrung beschrieben, die sowohl Momente der Verzweiflung als auch der Euphorie einfängt.
«All Born Screaming» ist ein ehrgeiziges und emotionales Album, das Clark als eine der einzigartigsten und talentiertesten Künstlerinnen ihrer Generation festigt. Es ist eine fesselnde Reise durch die Höhen und Tiefen des Lebens, die die Zuhörer*innen sowohl herausfordert als auch tröstet. (AI generiert aus fünf verlinkten Reviews: AllMusic, Pitchfork, Stereogum, Clash Music, PopMatters)

Personen und Querverweise


St. Vincent
St. Vincent

Trackliste

1. Hell Is Near - 4:09 2. Reckless - 3:57 3. Broken Man - 3:22 4. Flea - 3:47 5. Big Time Nothing - 2:59 6. Violent Times - 3:57 7. The Power's Out - 4:38 8. Sweetest Fruit - 3:56 9. So Many Planets - 3:35 10. All Born Screaming (feat. Cate Le Bon) - 6:55 *Alle Tracks: Annie Clark.