Pretty Things: Defecting Grey | Song-Factsheet

Streams


Song «Defecting Grey» von Pretty Things.

Fakten

Veröffentlichungsdaten: 1967 11 10 (Single)
Label: Columbia (EMI) DB 8300
Songwriter Phil May & Dick Taylor & Wally Allen Waller
Produktion: Norman Smith
Genre: Rock - Rhythm'n'Blues - Freakbeat, Rock - Psychedelicrock, Rock - Progrock

Annotationen

Der Song ist eine Montage (weist eine Rhapsodische Form auf) und springt von Stil zu Stil, wobei ein Walzer mehrere Male wiederkehrt. Der erste Freakbeat-Teil ist unglaublich ausgelassen und hart – was für eine Single hätte das hergegeben, aber der Song sollte kein ausgelassener Dancetrack sein, sindern ein Kaleidoskop von Eindrücken auf einem Trip.
Der Titel, der in den Lyrics nicht vorkommt (!), heisst übersetzt etwa «überlaufendes Grau». Gemeint ist das Verschwimmen von Farben. Hier das Grau, das als der graue, langweilige Alltag das Leben auffrisst. Aber auch die Farbe, die im Trip zur bewgten Gestalt wird.
Der Song war zunächst als Epic Song geplant und aufgenommen, aber muste als Single von über fünf Minuten auf viereinhalb Minuten geschnitten werden. Der längere Originalmix kann als Bonustrack auf S.F. Sorrow gehört werden.
Phil May hat in einem Interview angedeutet, dass der Mann, der einsam auf der Parkbank sitzt, ein Homosexueller sei.

Personen und Querverweise


Pretty Things
Phil May
Dick Taylor
Wally Allen Waller
Norman Smith

Lyrics

[Intro] [Walzer] Sitting alone on a bench with you Mirrored above in the sky Wondering if you will say goodnight Leave me a grave and goodbye [Überleitung: Rückwärts Sitar und Gitarren] [Freakbeat Teil 1] Night sky hangs in blackness Night threads, patterns weaving Somebody going tells you where I need me Casting gardens of shadow The lights flash, someone is driving Heat exchange, car on a highway going my way [Walzer] Sitting alone on a bench with you Talking 'bout your life and mine I find and bet you just don't like snakes They are just no friend of mine [Psychedelic Poprock] You've seen it all but you're foregoing You passed it by but you're not knowing You've heard it all before, you're going home You've seen them dying, now they're all alone [Walzer] Sitting alone on a bench with you Dipping my eyes in the stream Breath of your lips chases shadows away Clearing the mist from a tree [Freakbeat Teil 2, Instrumental] [Walzer] Sitting alone on a bench with you Just as you get up to leave Holding my breath as I touch your hand Then with the brush of your sleeve Later in the morning Just as dawn starts snoring Sitting alone on an empty bench Mirrored above in the sky