The Weeknd: Blinding Lights | Song-Factsheet

Streams


Song «Blinding Lights» von The Weeknd.

Fakten

Veröffentlichungsdaten: 2019 11 28 (Digital), 2020 03 20 (Album)
Label: X♥O, X♥O
Songwriter Ahmad Balshe & Oscar Holter & Max Martin & Jason Quenneville & Abel Tesfaye
Produktion: Oscar Holter & Max Martin & The Weeknd
Genre: Post-Millennial-Music - Afroamericana - R'n'B-Renaissance

Annotationen

Der Song startet mit einem 30 Sekunden langen Intro. 30 Sekunden sind relativ lange. Die Regel für Gegenwartsmusik lautet: «Komm so schnell wie möglich zur Sache», damit Streaming-Users nicht vorzeitig weiter klicken. Der Song geht dann nämlich nicht in die Erfolgsrechnung ein, er ist nicht relevant für die Hitparaden. Blinding Lights verlässt sich zum einen darauf, dass die zahlreichen Fans und Follower von The Weeknd ohnehin dran bleiben und – wichtiger! – auf die besondere Qualitäten dieses Intros. Der düster anmutende Anfangsakkord, der perfekt wäre für einen Halloween-Track, wird nach ein paar Sekunden von einem massiven Twostep-Beat überlagert, der an einen der grössten Synthpop-Hits aus den 1980er Jahren erinnert, an Take On Me von A-ha. Wie durch einen Schleier hindurch hört man ein Teaser, des eingängigen Synthriffs, das als Hook des Songs folgt. Dieses Riff ist der Hook des neuen Jahrzehnts, das Herz dieses Songs.
Dieser 80er-Revival-Track ist als Verse-Chorus-Bridge Form aufgebaut, zwischen Verse und Chorus ist jeweils ein Pre-Chorus geschaltet. Der Song ist damit sehr klassisch aufgebaut. Es fällt lediglich eine Asymmetrie der Verses auf: der zweite wird kürzer gehalten als der erste. Vielleicht um zügig wieder zum Chorus und zum Hook zu gelangen.
Der Song ist der Schrei eines Mannes, der lange keine Geliebte mehr hatte und in der Nacht bzw. den Morgenstunden wie ein Besessener durch die Nacht rast auf der Suche nach einer potentiellen Geliebten, die er telefonisch nicht erreichen kann. Ihm läuft die Zeit davon, vielleicht weil er bei Tageslicht nicht mehr schlafen kann, vielleicht weil ihn seine Situation buchstäblich verrückt macht. In der Bridge wird klar, dass ihn die Frau, die er sucht, verlassen hat. Es scheint, dass er sie kampflos hat gehen lassen. Wie er das jetzt bereut!
Was den Song möglicherweise so erfolgreich gemacht hat, ist die während der Coronakrise gewachsene universelle Sehnsucht nach Berührung («I can't sleep until I feel your touch»). Veröffentlicht wurde Blinding Lights vor dem Ausbruch der Pandemie. Es scheint aber, dass das Virus und seine sozialen Folgen – social distancing, Einschränkungen des öffentlichen Lebens – den Song anhaltend relevant sein lässt. Das sieht man am untypischen Chartrun, dem Verlauf in der Hitparade. Wo ein Hit normalerweise während weniger Wochen in den Charts aufsteigt, seine Spitzenposition erreicht und dann wieder absteigt, zeigt Blinding Lights ein ganz anderes, sehr erstaunliches Verhalten. Anfangs Dezember 2019 steigt er auf Platz 4 der schweizerischen Hitparade ein, fällt dann für drei Wochen ab, um im Januar wieder auf Platz 2 aufzusteigen, im Februar dann gar auf Platz 1. Bis anfangs Mai hält er die Spitzenposition, bleibt dann bis anfangs September im Mittelfeld der Top-10 um dann nach brutal langer Zeit endlich abzusteigen. Do wiederum verbleibt der Song ungewöhnlich lange in den hinteren Top-20-Rängen und steigt im November und Dezember wieder auf Platz 4 der Hitparade auf - just als die Corona Fallzahlen erneut steigen. Der Song ist immer noch auf Platz 9 der Hitparade (Stand 7. Februar 2021). Die fünf Autoren des Songs waren quasi hellsichtig, als sie die Zeilen schrieben: «I'm going through withdrawals / You don't even have to do too much / You can turn me on with just a TOUCH».
Der Song verwendet einen Titel, der in den Lyrics nicht vorkommt. Gesungen wird: «I'm blinded by the Lights». Dieser Titel ist aber historisch bereits belegt (von Bruce Springsteen/Manfred Mann's Earth Band). Vielleicht wurde der Song «Blinding Lights» genannt, dass man ihn in Suchfeldern findet.
Querverweise
– zum Switched On Pop Podcast über diesen Song
– Chris Molanphy: Why the Weeknd’s «Blinding Lights» Is the First Chart Topper of the Coronavirus Era (Slate, 9. April 2020)

Personen und Querverweise


The Weeknd
Ahmad Balshe
Oscar Holter
Max Martin
Jason Quenneville
Abel Tesfaye
Oscar Holter
Max Martin
The Weeknd

Lyrics

[Intro] Yeah [Verse 1] I've been tryna call I've been on my own for long enough Maybe you can show me how to love, maybe I'm going through withdrawals You don't even have to do too much You can turn me on with just a touch, baby [Pre-Chorus] I look around and Sin City's cold and empty (Oh) No one's around to judge me (Oh) I can't see clearly when you're gone [Chorus] I said, ooh, I'm blinded by the lights No, I can't sleep until I feel your touch I said, ooh, I'm drowning in the night Oh, when I'm like this, you're the one I trust Hey, hey, hey [Verse 2] I'm running out of time 'Cause I can see the sun light up the sky So I hit the road in overdrive, baby, oh [Pre-Chorus] The city's cold and empty (Oh) No one's around to judge me (Oh) I can't see clearly when you're gone [Chorus] I said, ooh, I'm blinded by the lights No, I can't sleep until I feel your touch I said, ooh, I'm drowning in the night Oh, when I'm like this, you're the one I trust [Bridge] I'm just calling back to let you know (Back to let you know) I could never say it on the phone (Say it on the phone) Will never let you go this time (Ooh) [Chorus] I said, ooh, I'm blinded by the lights No, I can't sleep until I feel your touch Hey, hey, hey Hey, hey, hey [Outro] I said, ooh, I'm blinded by the lights No, I can't sleep until I feel your touch