Lotte Lenya: Moritat | Song-Factsheet

Streams


Song «Moritat» von Lotte Lenya.

Fakten

Veröffentlichungsdaten: 1955 (Album)
Label: Philips B 07 089 L
Songwriter Bertold Brecht & Kurt Weill
Produktion:
Genre: Europeana - Schlager - Kabarett

Annotationen

«Moritat» ist das deutsche Wort für «Mörderballade». Moritaten wurden von Bänkelsängern als Strassenkunst aufgeführt, vielfach auf Jahrmärkten. Sie haben als eine Form der populären Kunst eine einfache, monotone Melodie. Musikalisch begleitet werden die Bänkelsänger von Drehorgeln, Violinen, Gitarren oder Harfen.
Dieses Lied aus der «Dreigroschenoper» von Bertold Brecht und Kurt Weill von 1928 ist ein Klassiker des 20. Jahrhunderts. Die «Dreigroschenoper» war eine Adaptation von John Gayes «The Beggar’s Opera» aus dem Jahr 1728. Brecht verspottete mit seinem Stück das Kleinbürgertum, das die Welt in Gut und Schlecht einteilt. So sind die Personen in der «Dreigroschenoper» Figuren die zwischen diesen moralischen Wertungen schillern. Mackie Messer hat einerseits den Charme eines kleinkriminellen Frauenschwarms, andererseits wird er in der «Moritat» als Brandschatzer, Vergewaltiger und Mörder dargestellt – als regelrechter Soziopath.

Personen und Querverweise


Lotte Lenya
Bertold Brecht
Kurt Weill

Lyrics

[AUSRUFER] Und der Haifisch, der hat Zähne Und die trägt er im Gesicht Und Macheath, der hat ein Messer Doch das Messer sieht man nicht An 'nem schönen blauen Sonntag Liegt ein toter Mann am Strand Und ein Mensch geht um die Ecke Den man Mackie Messer nennt Und Schmul Meier bleibt verschwunden Und so mancher reiche Mann Und sein Geld hat Mackie Messеr Dem man nichts beweisеn kann Jenny Towler ward gefunden Mit 'nem Messer in der Brust Und am Kai geht Mackie Messer Der von allem nichts gewußt Und das große Feuer in Soho Sieben Kinder und ein Greis In der Menge Mackie Messer, den Man nichts fragt und der nichts weiß Und die minderjähr'ge Witwe Derer Namen jeder weiß Wachte auf und war geschändet Mackie, welches war dein Preis? Wachte auf und war geschändet Mackie, welches war dein Preis?