Extrabreit: Polizisten | Song-Factsheet

Streams


Song «Polizisten» von Extrabreit.

Fakten

Veröffentlichungsdaten: 1981 (Single), 1981 (Album)
Label: Reflektor 0930.034, Reflektor 0060.431
Songwriter Wolfgang Jäger-Ramig & Stefan Kleinkrieg & Rolf Möller & Ulrich Ruhwedel & Kai Schlasse
Produktion: Extrabreit & Manfred Neuner
Genre: Postpunk - Continental-Postpunk - NDW

Annotationen

Es gibt kaum einen cineastischern Punk-Song als Polizisten. Der Song wurde von Kai Havaii als Reaktion auf die Strassenschlachten, die sich in Berlin die Besetzerszene mit der Polizei lieferten. Obwohl der Song die Polizei sehr klischeeartig zeichnet, bringt er doch Anspannung und Angst, die in der Luft liegt, treffend zum Ausdruck.

Personen und Querverweise


Extrabreit
Wolfgang Jäger-Ramig
Stefan Kleinkrieg
Rolf Möller
Ulrich Ruhwedel
Kai Schlasse
Extrabreit
Manfred Neuner

Lyrics

Polizisten fahren stets zu zweit Um dunkle Ecken durch die Nacht Polizisten müssen wissen Wer bei Nacht was Kriminelles macht Polizisten wissen was zu tun ist Denn sie haben Funkverkehr Polizisten schießen Wenn sie wissen Dass sie müssen Aus Maschinengegenwehr Polizisten haben viele Pflichten Eine Frau und zwei Kinder Sie haben Angst vor Terroristen Denn sie ziehen oft nicht schnell genug Wenn sie von der Nachtschicht kommen Haben ihre Augen dunkle Ränder Sie rauchen "Milde Sorte" Weil - das Leben ist doch hart genug Tag und Nacht wird sie bei dir sein Tag und Nacht wird sie bei dir sein - die Polizei Polizisten speichern Was sie wissen Elektronisch ein Alles kann ja irgendwann Und irgendwie mal wichtig sein Polizisten wissen Was zu tun ist Denn sie haben Funkverkehr Polizisten werden jeden Tag Und jeden Monat immer mehr Wenn du abends Eiskrem essend Von der Tanzstunde nach Hause gehst Wenn du morgens mit der neuen "Bravo" An der Haltestelle stehst Wenn du bei McDonalds in der Schlange Deinen Kopf nach hinten drehst Kannst du sie sehen Du kannst sie sehen Tag und Nacht wird sie bei dir sein Tag und Nacht wird sie bei dir sein - die Polizei