Dire Straits: Brothers in Arms | Song-Factsheet

Streams


Song «Brothers in Arms» von Dire Straits.

Fakten

Veröffentlichungsdaten: 1985 05 17 (Album), 1985 10 (Single)
Label: Vertigo 824 499, Vertigo DSTR 11
Songwriter Mark Knopfler
Produktion: Neil Dorfsman & Mark Knopfler
Genre: Rock - AOR-Rock - AOR-Poprock

Annotationen

Dieser Song ist während dem Falklandkrieg entstanden. Wie viele Lieder von Mark Knopfler wirkt «Brothers in Arms» literarisch – Ernest Hemingway drängt sich als möglicher Referenzpunkt auf.
In «Brothers in Arms» erzählt ein Partisane (oder ein Milizsoldat) vom Krieg. Knopfler benutzt die klassische AABA Form, wobei jeder A-Teil mit dem titelgebenden Refrain endet. Dabei verschiebt Knopfler die Bedeutung auf subtile Weise vom Heroismus der Waffenbruderschaft zu einer universellen Waffenbruderschaft aller Soldaten, die in den Kriegen unserer Welt kämpfen (vergleiche Universal Soldier). Der philosophische B-Teil (die Bridge) spricht von den verschiedenen Lebensweisen, Auffassungen und Wahrheiten, die alle in einer Welt Platz haben müssen und deren Differenz eine der häufigsten Ursachen für bewaffnete Konflikte darstellen.
Der Song wird verständlicherweise häufig an Beerdigungen von Veteranen gespielt.

Personen und Querverweise


Dire Straits
Mark Knopfler
Neil Dorfsman
Mark Knopfler

Lyrics

[A] These mist covered mountains Are a home now for me But my home is the lowlands And always will be Some day you'll return to Your valleys and your farms And you'll no longer burn To be brothers in arms [A] Through these fields of destruction Baptism of fire I've witnessed your suffering As the battle raged high And though they did hurt me so bad In the fear and alarm You did not desert me My brothers in arms [B] There's so many different worlds So many different suns And we have just one world But we live in different ones [A] Now the sun's gone to hell And the moon's riding high Let me bid you farewell Every man has to die But it's written in the starlight And every line in your palm We're fools to make war On our brothers in arms