East Of Eden: Mercator Projected | Release-Factsheet

Streams


Release «Mercator Projected» von East Of Eden.

Fakten

Veröffentlichungsdaten: 1969 02, 2004 01 06 (Reed.)
Label: Deram SML 1038, Eclectic Discs ECLCD 1012
Produktion: Noel Walker
Genre: Rock - Progrock, Rock - Jazzrock, Rock - Hardrock, Rock - Psychedelicrock

Annotationen

Ein Album aus der selben Zeit wie In The Court of the Crimson King. Meilenweit weg und doch nicht.
East Of Eden wurde in Bristol von Dave Arbus gegründet – einem virtuosen Geiger, der auf Baba O'Riley spielte. Die Band entstand aus einem Projekt, das irritierenderweise «The Electric Light Orchetsra» hiess, aber nichts mit der späteren gleichnamigen Gruppe aus Birmingham zu tun hatte.
«Mercator Projected» ist eine interessante Mischung aus exotischen Sounds (nicht indisch, sondern dezent arabisch), Jazz (Bläser und Geige), Blues, Heavyrock und Psychedelia.

Personen und Querverweise


East Of Eden
Noel Walker

Trackliste

Seite A 1. Northern Hemisphere - 5:03 2. Isadora (Ron Caines, Geoff Nicholson, Steve York) - 4:33 3. Waterways - 6:49 4. Centaur Woman (Ron Caines, Steve York) - 7:10 *Seite B 1. Bathers (Dave Arbus, Ron Caines) - 4:58 2. Communion - 4:03 3. Moth - 3:54 4. In the Stable of the Sphinx (Dave Arbus, Ron Caines, Geoff Nicholson, Steve York) - 8:30 *Bonustracks der CD Ausgabe von 2004 1. Waterways (Demo) - 6:40 2. In The Stable Of The Sphinx (Demo) - 11:10 3. Eight Miles High (David Crosby, Gene Clark, Roger McGuinn) - 6:51 *Alle Tracks: Ron Caines, ausser wo anders vermerkt.