Diese Seite verwendet Javascript. Bitte erlauben Sie Javascript in den Einstellungen. – This page uses javascript. Please enable it in the setting of your browser.

Musikzimmer Blog Post: United States of America: The United States Of America (1968)

Willkommen im Musikzimmer! Dies sind die empfohlenen Inhalte, Neuerscheinungen und Veranstaltungsankündigungen.

United States of America: The United States Of America

Das einzige Album dieser kurzlebigen Band aus Los Angeles. Die Mitglieder stammten aus dem Umfeld der University of California (UCLA). Ihre treibende Kreativkraft war Joseph Byrd, ein Ethnomusikologe, der der Fluxus Bewegung nahe stand.
«The United States of America» ist eines der frühen elektronischen Alben im Rockkontext, produziert bevor Synthesizer verfügbar waren. Na ja, es gab zwar gerade schon den ersten modularen Moog-Synthesizer. Dieser war der Band aber zu teuer, weshalb sie mit Generatoren und Ringmodulatoren arbeiteten, die sie auch als Effektgeräte für Instrumente benutzen. Bird und seine Kolleg*innen erarbeiteten sich ein eigenes Vokabular im selber definierten Feld einer konkreten Rockmusik, die als Tonbandcollage an der Bandmaschine entstand. Die Lyrics sind Tagebucheinträge unter dem Einfluss von LSD. Das Album ist ein Portrait der Vereinigten Staaten von Amerika im Jahr 1968, die orchestrierte Kakophonie einer ideologisch auseinandergefallenen Nation.
Ganz ohne Einfluss steht dieses Album allerdings nicht da: «The United States Of America» trägt Züge, die man ein Jahr zuvor auf dem Sgt. Pepper-Album der Beatles gehört hat.
Querverweise: Ähnliche Alben
Silver Apples
An Electric Storm
Cauldron
Kid A

Link zum Inhalt: [M]