Musikzimmer Blog Post: Joe Bussard (1936–2022)

Willkommen im Musikzimmer! Dies sind die empfohlenen Inhalte, Neuerscheinungen und Veranstaltungsankündigungen.

Joe Bussard (1936–2022)

Joe Bussard, der Plattensammler und Archivar amerikanischer Roots-Musik, ist am 26. September 2022 verstorben. Er erlag im Alter von 86 Jahren einem Krebsleiden.

Bussard wurde am 11. Juli 1936 in Frederick, Maryland, geboren. Schon als junger Mann begann er Schellackplatten zu sammeln, vor allen Dingen Jazz-, Blues-, Bluegrass-, Country- und Folk-Aufnahmen aus dem frühen 20. Jahrhundert. Für ihn erzählten seine Platten die ungeschönte Geschichte des amerikanischen Südens.
Bussard gründete das Fonotone Label, ein Label, das eine andere Seite des Folk-Revivals zeigte, nicht diejenige der Student*innen- und Protestbewegung, sondern die historische Sichtweise von kundigen Sammler*innen. Auf diesem Label hat der Folkgitarrist John Fahey frühe Aufnahmen veröffentlichen können.
Edward Gillan drehte 2003 einen eindrücklichen Dokumentarfilm über Bussard: Desperate Man Blues.
Perlen aus der Sammlung von Joe Bussard und aus dem Katalog des Fonotone-Labels wurden liebevoll digitalisiert und als Archivreleases aufgearbeitet von Dust-to-Digital.
Die Aufnahme, die Joe Bussard am meisten schätzte war Dark Was The Night – Cold Was The Ground von Blind Willie Johnson .

Link zum Inhalt: [M]

Link zur Online Quelle: [M]