Release-Factsheet: Les Aiglons: «Stalactite / Christine» (7'' Vinyl Single)

Playliste

Streams

Act Navigation

last.fm artist pic

Les Aiglons   :


Les Aiglons: Stalactite / Christine ★★★

Cover des Releases

Seite A

  1. Stalactite - 2:05

Seite B

  1. Christine - 2:45

Alle Tracks: Jean-Marc Blanc.

    Cover des Releases

    Datum (JJJJ MM TT)
    – 1963  [D]
    Label
    – Golf Drouot 61001  [D]
    Genre(s)
    – Rock'n'Roll - Instrumental [D]
    – Rock'n'Roll - Beat - Surfbeat [D]
    Tags
    – Musik aus der Schweiz [Tag]
    Archiviert als
    – flac->mp3

    Cover des Releases



    Datenbanken
    Logo Logo

    Diesen Release streamen (auf gut Glück)
    Soundcloud-Logo Youtube-Logo Vimeo-Logo Spotify-Logo Deezer-Logo

    Cover des Releases

    • Design: Claude Caudron
    • Photography: Anonymous
    • Supervised By: Ken Lean
    • Produced For Barclay
    • Printed By Glory

    Cover des Releases

    Les Aiglons waren eine erfolgreiche Beat-Band aus Chailly bei Montreux, die im Surf-Stil Instrumentals spielte. Prägend bei diesem Stil ist entweder eine verzerrte Lead-Gitarre (zu hören auf der B-Seite bei Christine) oder die damals noch relativ neue elektrische Combo-Orgel, die etwas giftig und eindringlich klangen (bei Stalactite). Stalactite klingt wie mit einer Farfisa gespielt, aber es gab schon damals eine Vielfalt von Herstellern, z.B. Vox Continental, Wurlitzer oder Hammond.
    Die ersten Beat Bands in der Schweiz wurden in der Westschweiz und in Basel gegründet (vergleiche Begleitttext zu Swiss Pop & Rock Anthology von Samuel Mumenthaler), an Orten, die aktuelle Musik aus Frankreich zuerst rezipiert werden konnte. Es war das 1955 gegründete französische Privatradio «Europe 1», das mit Salut les copins schon ab 1959 ein beliebtes Jugendgefäss ausstrahlte. In Kontinentaleuropa waren es eigentlich nur solche Privatstationen wie Radio Luxembourg und Europe 1, die Rock 'n' Roll und Beat ausstrahlten. Die staatlichen Stationen zeigten sich hier zum Leidwesen der Jugend von einer unerträglich konservativen und behäbigen Seite.
    Das Cover ist typisch für eine Beat-Band; es zeigt fotografisch die Bandmitglieder sehr locker uniform gekleidet aufgereiht entlang eines Maschendrahtzauns, teils drauf sitzend, teils angelehnt. Die Fotos sind fast immer schwarz-weiss, die Schrift in grossen Auszeichnungs-Lettern manchmal mit Signalfarben unterlegt oder in diesen gesetzt.

    Cover des Releases

    Listenzugehörigkeit
    – Christian Schorno: Schweizer Singles für Coverwand Landesmuseum [L] [←] [→]

    Widget Embed Code
    Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

    Zitierhilfe
    Kopieren Sie diesen Code, um den Release in der Originalversion zu zitieren. In der Regel gilt hier die Ausgabe im Heimatland des Acts als Original.