Release-Factsheet: Dietmar Roberg & Ton Steine Scherben: «Teufel Hast Du Wind»

Playliste

Streams

Act Navigation

Dietmar Roberg   :


last.fm artist pic

Ton Steine Scherben   :


Dietmar Roberg & Ton Steine Scherben: Teufel Hast Du Wind ☆☆☆

Cover des Releases

CD Ausgabe von 2001

  1. Intro - 0:36
  2. Ich sitz an Land - 2:55
  3. Ich fahr' auf einem Kaufmannsschiff - 3:21
  4. Teufel hast Du Wind - 4:28
  5. Die Pirateninsel Tortuga - 8:54
  6. Südostpassat - 3:41
  7. Zwischenspiel - 4:20
  8. Drei Brüder aus Irland - 10:21
  9. Ostindienlied - 7:55
  10. Das Schiff sind wir, Matrosen - 3:32

Alle Tracks: Ton Steine Scherben (Musik) und Dietmar Roberg (Lyrics).

    Seite A der Vinylausgabe von 1976

    1. Ich Sitz Am Land - 1:14
    2. Ich Fahr Auf Einem Kaufmannsschiff - 1:38
    3. Teufel Hast Du Wind - 0:35
    4. Die Pirateninsel Tortuga - 2:40
    5. Südostpassat - 3:35

    Seite B

    1. Drei Brüder Aus Irland - 2:58
    2. Ostindienlied - 1:05
    3. Das Schiff Sind Wir, Matrosen - 2:29

    Alle Tracks: Ton Steine Scherben (Musik) und Dietmar Roberg (Lyrics).

      Cover des Releases

      Datum (JJJJ MM TT)
      – 1976  [D]
      – 2001 (Reed.) [D]
      Label
      – Rotkehlchen 3  [D]
      – Möbius Records  [D]
      Genre(s)
      – Akademica - Funktionale-Musik - Musik-für-Kinder [D]
      – Akademica - Funktionale-Musik - Musiktheater [D]
      – Rock - Poprock - Deutschrock [D]
      Archiviert als
      – MP3-Download (226-254 vbr)

      Cover des Releases



      Datenbanken
      Logo Logo

      Diesen Release streamen (auf gut Glück)
      Soundcloud-Logo Youtube-Logo Vimeo-Logo Spotify-Logo Deezer-Logo

      Cover des Releases

      • Engineer [Ton]: Gert Möbius
      • Voice Actor [Sir Mortimer]: Rio Reiser
      • Engineered At Medienzentrum Kreuzberg

      Widget Embed Code
      Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

      Zitierhilfe
      Kopieren Sie diesen Code, um den Release in der Originalversion zu zitieren. In der Regel gilt hier die Ausgabe im Heimatland des Acts als Original.