Print-Factsheet: Immanuel Brockhaus: «Kultsounds. Die prägendsten Klänge der Popmusik 1960-2014» (Sachbuch)

Autor Navigation

Immanuel Brockhaus   :


Immanuel Brockhaus [D]: Kultsounds. Die prägendsten Klänge der Popmusik 1960-2014   [PDF]

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 2017 07 27 [D]
Verlag
– Transcript (Bielefeld)
Links
– [Quelle]
Tags
– Sound [Tag]
– Analyse [Tag]
– Sound Studies [Tag]

Cover

Brockhaus hat stilprägende Sounds aus den Top 40 der Billboard Hot 100 in den Jahren 1960–2014 untersucht und nennt sie «Kultsounds», weil sie ubiquitär vorkamen und für ihre Zeit in bestimmten Genres prägend waren. Die Kultsounds werden basierend auf Interviews mit Experten (Musiker/-innen, Produzent/-innen usw.) erläutert.
Grundlegende Thesen: Genres/Stile werden von Sounds geprägt.Sound verändern sich mit neuen technologischen Möglichkeiten der Klangerzeugung und produktion. Akteure (z.B. Musiker/-innen, Produzent/-innen) streben einen individuellen Sound (ein eigenes Soundprofil) an und erfinden oft über den Weg unkonventioneller Handhabung neue Kultsounds. Kultsounds haben eine Entwicklungszeit, eine Blüte und sterben wieder weg. Durch die Konservierung auf Tonträgern und in Speicher-Formaten können sie auch rezykliert werden. Kultsounds fungieren als musikalische Kodierungen einer Zeitepoche und von Stilen/Genres.
Das Korpus der Untersuchung besteht aus 60 Stichproben subkultureller Stile und 2200 Songs aus den Billboard Charts.

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.