Print-Factsheet: Uli Krug: «Undeutscher Beat» (Artikel_Online)

Playliste

Streams

Autor Navigation

Uli Krug   :


Uli Krug [D]: Undeutscher Beat

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 2017 12 26 [D]
Verlag
– jungle.world (Berlin)
Links
– [Quelle]
Behandelte Acts Behandelte Acts
Fugs [D], Frank Zappa [D], Mothers Of Invention [D], Hannes Wader [D], Franz Josef Degenhardt [D], Hanuman [D]
Tags
– Musik aus Deutschland [Tag]
– Internationale Essener Songtage [Tag]
– Polit-Rock [Tag]
– Kommune 1 [Tag]
– Agitpop [Tag]

Cover

Eine ablehnende Haltung gegenüber der Popmusik war in Deutschlang allgegenwärtig. Walter Ulbricht brachte diese Ablehnung in seiner Rede auf dem XI. Plenum des ZK der Einheitspartei 1965 zum Ausdruck (Youtube Audio). Musik sollte in Deutschland erbauen und erziehen. Reaktionäre Haltungen wie die von Ulbricht hätten mit der Deutschen Geschichte zu, wo – scheint hier Plessners Verspätete Nation durch? – die Nation ein preussisch militärisches Produkt und die Kultur das romantische Programm der Grimms, von Arnims und Brentanos war 8und ist?). Kultur war in Deutschland, den Deutschen «einen reaktionären Nationalmythos anzudrehen». Eine «zünftiger Harmonie und apolitische Innerlichkeit» fungierte als Gegengift zu einer sich rasant entzaubernden Welt. Deutsche popmusik ist Volksmusik und besteht aus der Formel «Militär plus Mythos». Der von Ulbricht verunglimpfte Beat hätte nach einer anderen als der deutschen körperlichen Individualisierung verlangt. So blieb Rockmusik in Deutschland bis in die späten 70er Jahre ein Störfaktor, ein Generationenkonflikt und eine Kulturrevolution (mein Wort).
Auch in Deutschland war die Rebellion, die sich mit Beat und Rock verband (9.65: Straßenschlachten nach Auftritt der Rolling Stones in der Waldbühne, 4.67: nach Konzert der Who in Ludwigshafen), etwas anderes als die Kulturrevolution, die die Neue Linke in ihr gerne gesehen hätte: Die angelsächsische Musik] «lud zum Konsum ein und sie entdisziplinierte, hintertrieb also den revolutionären Auftrag». Agitation scheiterte.
Die Internationalen Essener Songtage produzierte so «einen Dauereklat zwischen Agitatoren, denen die Musik nur Mittel zum Zweck war, und Jugendlichen, denen die aufgenötigte Agitation den Genuss in Deutschland bislang unerhörter Musikspektakel versaute».
Ein bemerkenswerter Agitationsversuch fand vor dem Konzert von Zappas Mothers am 16. Oktober 1968 in Berlin statt. Eine Delegation der Kommune 1 versuchte Frank Zappa für eine ihrer politischen Aktionen zu instrumentalisieren. Zappa sollte das Publikum anstacheln, den in Moabit inhaftierten Kommunarden Fritz Teufel zu befreien. Als Zappa ablehnte (es kämen dadurch noch mehr Leute ins Gefängnis), störten Provokateure das Konzert, das im Chaos endete.
Der Artikel endet mit einer kritischen Bemerkung zur Deutschen Rockmusik, die 1968 entstand: Nur wenige Deutsch-Rock-Bands schafften es, Alltagserfahrung ästhetisch zu bearbeiten (statt politische Phrasen zu dreschen). «Ohne Kommune 1 kein Herbert Grönemeyer, kein Popbeauftragter Sigmar Gabriel und keine sogenannten Deutsch-Poeten. Dass die Welt darauf gut hätte verzichten können, steht auf einem anderen Blatt».

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.