Print-Factsheet: Oliver Stenzel: «Protest aus der Provinz» (Artikel_Online)

Autor Navigation

Oliver Stenzel   :


Oliver Stenzel [D]: Protest aus der Provinz   [PDF]

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 2017 11 01 [D]
Verlag
– Kontext
Nachweis
– Kontext 344, 01.11.2017
Links
– [Quelle]
Tags
– Musik aus Deutschland [Tag]
– Babybommers 1940-1970 [Tag]
– Hippie-Ästhetik [Tag]
– Jugenkultur [Tag]

Cover

Über die Rock-Szene in Südwest-Deutschland. «Aus dem Südwesten kamen dabei einige der wegweisenden Gruppen, etwa Guru Guru aus Heidelberg, Kraan aus Ulm, Gila aus Stuttgart, Nine Days' Wonder aus Mannheim oder Exmagma aus Schwäbisch Gmünd.» Stichworte: Open-Air in Konstanz im August 1970, Konstanzer Gammlermord, Dialektrock, Krautrock, Musizieren in Kommunen (z.B. Exmagma), Reutlinger antikommerzielle Konzertinitiative «Gig». Zur Gemeinsamkeit von Hippies und Punks (obwohl Unterschiede überwiegen): «Nicht nur, am wenigsten verwunderlich, die durchs erzkonservative Klima im Südwesten besonders befeuerte Rebellion, sondern auch die Beobachtung, dass die Musikszene des Landes sehr dezentral geprägt war, die Hauptstadt Stuttgart in beiden Fällen keineswegs das Zentrum war». Zu Politik und Musik: «Was politisch war und was nicht in der Musikszene jener Jahre, ist freilich nicht immer so eindeutig zu sagen, der Grad der Politisierung hing auch mit dem Grad der Reibung zusammen, die die rebellischen Jugendlichen erzeugten. Am Anfang stand jedenfalls das Bedürfnis, Musik zu hören, neue, moderne, coole Musik, die nicht wie Schlager von Nazi-Geist und Nachkriegs-Muff kontaminiert war». Zunächst Jazz, dann Beat, Blues, Folk und schliesslich Pop- und Rock-Stile. Man musste die Strukturen (Clubs, Konzerte, [Musikmagazine] selbst schaffen. Räume dafür mussten politisch gefordert werden (Jugendzentren, Jugendhäuser).

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.