Print-Factsheet: Hanspeter Künzler: «Wieso der Zeitgeist die Gitarren nicht mag» (Artikel_Online)

Autor Navigation

Hanspeter Künzler   :


Hanspeter Künzler [D]: Wieso der Zeitgeist die Gitarren nicht mag   [PDF]

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 2017 04 13 [D]
Verlag
– NZZ (Zürich)
Behandelte Acts Behandelte Acts
Buddy Holly [D], Beatles [D], Rolling Stones [D], Velvet Underground [D], Byrds [D], Joe Jackson [D], Robyn Hitchcock [D], Smiths [D], R.E.M. [D], Arctic Monkeys [D], Oasis [D], Strokes [D], Franz Ferdinand [D], Maximo Park [D], LIbertines [D], Parquet Courts [D], Public Access TV [D], Sauna Youth [D], Car Seat Headrest [D], Hooton Tennis Club [D], Ultimate Painting [D]
Tags
– Gitarrenbands [Tag]

Cover

Gitarrenbands sind nicht mehr relevant. Die letzte dieser Bands waren die Arctic Monkeys. Erklärungen: 1) Die heute vorherrschende elektronische Pop-Produktion ist wirtschaftlicher als eine Band, die das ganze Jahr schreiben, auftreten und üben muss. 2) Musik wird heute vorwiegend über Kopfhörer konsumiert – unsere zeit stellt das Private über das Gesellschaftliche. Die Musik von Rockbands entstammt den Clubs, wo Menschen ein Bier zusammen trinken. Gitarrenrock ist «laute, radikale Anti-Kopfhörer-Musik».

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.