Print-Factsheet: Beat Grossrieder: «Warum 1967 das wahre achtundsechzig war. 50 Jahre Summer of Love» (Artikel_Online)

Playliste

Streams

Autor Navigation

Beat Grossrieder   :


Beat Grossrieder [D]: Warum 1967 das wahre achtundsechzig war. 50 Jahre Summer of Love

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 2017 01 14 [D]
Verlag
– NZZ (Zürich)
Links
– Logo
Tags
– Babybommers 1940-1970 [Tag]
– Gegenkultur [Tag]
– Schweiz [Tag]

Cover

Der Artikel ist eine Chronik der Ereignisse in San Francisco, Berlin und Zürich.
Wenn man von der Hippie-Generation spricht, fokusiert man meist auf 1968, auf die Auseinandersetzungen und Krawalle. Die Gegenkultur manifestierte sich aber ein Jahr zuvor, 1967. «Warf man 1968 Pflastersteine aufs Establishment, dachte man 1967 im Yogi-Sitz über eine bessere Welt nach und genoss dabei das Leben unter Gleichgesinnten». 1967 war der «Summer of Love». Das Initialereignis war das Be-In im Januar. Die Wirkung der Ereignisse des Jahres waren: Es entstand eine massive Bewegung aus Personen aus diversen Gegenkulturen: «Bürgerrechtler, Feministinnen, Studenten, Künstler, Musiker waren da, dazu Avantgarde und Freaks [...] Es ging um Themen, die heute noch relevant sind: Individuum contra Kollektiv, Geschlechterrollen, globale Verantwortung, Meinungsfreiheit, Umweltschutz».
In der Schweiz findet im September das erste Love-In statt. Hardy Hepps Bonmot gibt den tenor dieses Artikels wieder: «Ich bin kein 68er; wenn schon, dann eher ein 67er.»

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.