Print-Factsheet: Franco Fabbri: «Browsing Music Spaces: Categories And The Musical Mind» (Artikel_Online)

Playliste

Streams

Autor Navigation

last.fm artist pic

Franco Fabbri   :


Franco Fabbri [D]: Browsing Music Spaces: Categories And The Musical Mind

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 1999 [D]
Links
– [Quelle]
Tags
– Genre [Tag]
– Stil [Tag]
– Feld [Tag]

Cover

Paper eingereicht anlässlich der IASPM (UK) Konferenz, 1999
Es werden vier Fragen gestellt und beantwortet: «1) why do we need musical categories? 2) How are such categories created? 3) Are historical categories like ‘genre’ or ‘style’ useful in all contexts? 4) What is the status of terms like ‘field’, ‘area’, ‘space’, ‘boundary’, and ‘frontier’?» Kategorie kann aus heutiger Sicht definiert werden als «Klasse, Menge von Objekten und Erignissen, die gemäss Kriterium konstituiert wird». Kategorien helfen die Komplexität der Welt zu reduzieren. Der Artikel setzt sich auseinander mit Umberto Eco und George Lakoff.
Musikalische Genres sind Namen, die Ähnlichkeiten beschreiben. Stil hingegen ist ein sich in verschiedenen musikalischen Werken wiederholendes Arrangement von Merkmalen, die typisch für einen Musiker/Komponisten sind, für eine Gruppe von Musikern/Komponisten, für ein Genre, für einen Ort oder für eine Periode.

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.