Print-Factsheet: Chris Charlesworth (Ed.): «25 Albums That Rocked The World» (Sachbuch)

Autor Navigation

Chris Charlesworth   :


Chris Charlesworth (Ed.) [D]: 25 Albums That Rocked The World   [PDF]

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 2008 10 [D]
Verlag
– Omnibus (London)
Auflage
– dt. 2009 Bossworth Music
Behandelte Acts Behandelte Acts
Elvis Presley [D], Beach Boys [D], Beatles [D], Bob Dylan [D], Jimi Hendrix Experience [D], Johnny Cash [D], Simon And Garfunkel [D], Derek And The Dominoes [D], Who [D], Led Zeppelin [D], Rolling Stones [D], David Bowie [D], Pink Floyd [D], Bob Marley [D], Bruce Springsteen [D], Fleetwood Mac [D], Clash [D], Sex Pistols [D], Michael Jackson [D], Paul Simon [D], U2 [D], Nirvana [US] [D], Aba [D], R.E.M. [D], Radiohead [D]

Cover

Die deutsche Übersetzung erschien unter dem Titel 25 Alben, die die Welt veränderten. Die 25 klassischen Alben der Rockgeschichte, die im Buch behandelt werden sind vorwiegend in den 70er Jahren entstanden und herausgekommen. Aus den 50ern ist eines, aus den 60ern sind fünf, den 70ern zwölf, aus den 80ern drei und den 90ern vier Alben vertreten. Das Spezielle am Buch, das statt Überraschungen nur den engstirnigen Durchschnitts-Rock-Geschmack offenbart, sind die Beschreibungen zu einzelnen Tracks der 25 Alben. Dermassen ins Detail einzelner Stücke geht die andere Best-Album- und Consumer-Guide-Literatur nicht. (siehe die Liste)

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.