Print-Factsheet: Scott Plagenhoef & Ryan Schreiber (Ed.): «The Pitchfork 500. Our Guide To The Greatest Songs From Punk To The Present» (Nachschlagewerk)

Playliste

Streams

Autor Navigation

Scott Plagenhoef   :


last.fm artist pic

Ryan Schreiber   :


Scott Plagenhoef [D] & Ryan Schreiber (Ed.) [D]: The Pitchfork 500. Our Guide To The Greatest Songs From Punk To The Present

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 2008 [D]
Verlag
– Simon & Schuster (New York)

Cover

500 wichtige Songs von 1977 bis 2006 – die 30 Jahre umspannende Musikgeschichte von Pitchfork aus Chicago, einem der wichtigsten Musik-Webzines, das auf alternative Musik spezialisiert ist. Das Buch ist in neun Kapitel / Abschnitte gegeliedert, die jeweils drei oder vier Jahre umfassen, von einem kurzen Überblicksartikel eingeleitetet werden und dann die Songs (implizit nach Genres geordnet) auflisten. Zu jedem Songs gibt es einen kurzen Artikel, der ihn beschreibt, historischund biografisch verortet und über seine Wirkungsgeschichte spricht.
Die Überblicksartikel sind leider sehr casual geschrieben, zum Beispiel stosse ich mich daran, dass im sechsten Kapitel (1994–1996) das Britpop-Genre mit keinem Wort erwähnt wird, obwohl einige Britpop-Titel enthalten sind. Ist das Ignoranz aus amerikanischer Sicht oder schiere Unaufmerksamkeit?
In jedem Kapitel gibt es ausserdem bis zu fünf Listen, die ein Genre / eine Stilrichtung oder ein Thema vertiefen. Hier sind Italo-Disco, Industrial, Elektro, No-Wave, Yacht Rock, Hardcore, Metal, Noise Rock, Grindcore, Techno, Twee Pop, Regional Rap, Riot Grrrl, Post-Grunge, Slowcore, Aternative Country, Emo, IDM, Bootybass (= Gettotech und Miami Bass), Songs That Ended It All (gemeint sind die Karrieren wichtiger Bands), 9 / 11, New Electro, Mashups, Grime, Millenial Dance-Pop, Indiesongs in Commercials, (das Jahr) 2007.
Insgesamt stellt das Buch eine spannendste Ergänzung zu Mark Ellinghams Rough Guide Book Of Playlists. 500 Irresistible Playlist Ideas For Your iPod Or MP3 Player dar. Die Liste ist sehr gut zusammengestellt, weil alle zu einem gegebenen Zeitabschnitt wichtigen Genres vertreten sind und so das Beste vom Besten zusammenkommt (zur Liste mit allen 500 Songs).

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.