Print-Factsheet: Amanda Petrusich: «It Still Moves. Lost Songs, Lost Highways, And The Search For The Next American Music» (Sachbuch)

Autor Navigation

Amanda Petrusich   :


Amanda Petrusich [D]: It Still Moves. Lost Songs, Lost Highways, And The Search For The Next American Music   [PDF]

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 2008 [D]
Verlag
– faber and faber (London)
Behandelte Acts Behandelte Acts
Leadbelly [D], Howlin' Wolf [D], Elvis Presley [D], Johnny Cash [D], Jerry Lee Lewis [D], Charley Patton [D], Robert Johnson [D], Bukka White [D], Son House [D], White Stripes [D], Sleepy John Estes [D], Chet Atkins [D], Bill Monroe [D], Merle Haggard [D], Waylon Jennings [D], Willie Nelson [D], Garth Brooks [D], Hank Williams [D], Gram Parsons [D], Uncle Tupelo [D], Wilco [D], Freakwater [D], Th' Shack-Shakers [D], Carter Family [D], Woody Guthrie [D], Ramblin' Jack Elliott [D], Bob Dylan [D], Iron And Wine [D], Califone [D], Will Oldham [D], Devendra Banhart [D], Joanna Newsom [D], Fruit Bats [D], Dredd Foole [D]

Cover

Ein Buch über Americana, über Strassen, Orte (z.B. Memphis, Nashville) und Folk-/Countrymusic. Vage werden Americana als Musik definiert, die ohne Verstärkung gespielt, nur mit minimalen Produktionstechniken aufgenommen und lyrisch zumindest hie und da mit den grossen Flüssen im Süden des Landes zu tun haben. Americana sind ein Mischding aus Folk, Bluegrass, Country, Gospel, Blues usw. So definiert die Autorin am Anfang (S. 5). Dass diese Definition seit Dylan immer wieder unterlaufen worden ist und gegenwärtig gerade im grossen Stil von den neuen Freakfolkies unterlaufen wird, das weiss sie natürlich. Es geht im Buch um die Geschichte oder um Geschichten der amerikanischen populären Musik. Im Feld der Americana besteht ein grosser Spannungsbogen zwischen der Musik, die war, und der Musik, die fortlaufend entsteht. Veröffentlichungen wie Goodbye Babylon, eine aktuelle Sammlung mit Feldaufnahmen, bewahren die Wurzeln moderner amerikanischer Folksmusik vor der Vergessenheit. Und Veröffentlichungen von Freak- oder Spacefolkies wie Matt Valentine, Erica Elder und Bummer Road (z.B. Green Blues) zeigen, dass das Americana-Genre so lebendig geblieben ist wie eh. It Still Moves: Americana sind noch immer unterwegs. Americana bewegen.
siehe auch Rezension von Steve Weinberg (Paste Magazine, 21. August 2008)

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.