Print-Factsheet: Hedy Graber (Ed.) & Dominik Landwehr (Ed.) & Philipp Schnyder von Wartensee (Ed.): «Time Is Now. Popmusik in der Schweiz heute» (Sachbuch)

Playliste

Streams

Autor Navigation

Hedy Graber   :


Dominik Landwehr   :


Philipp Schnyder von Wartensee   :


Hedy Graber (Ed.) [D] & Dominik Landwehr (Ed.) [D] & Philipp Schnyder von Wartensee (Ed.) [D]: Time Is Now. Popmusik in der Schweiz heute

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 2016 10 [D]
Verlag
– Limmat Verlag (Zürich)
Links
– [Quelle]
Tags
– Musik aus der Schweiz [Tag]
– Musikwirtschaft [Tag]

Cover

Von der Stifterin Migros Kulturprozent finanzierte Online- und Buch-Publikation, die sich mit Fragen rund um den Zustand der Schweizer Popmusik auseinander setzt: «Wie ist der Zustand der Schweizer Popmusikszene? Was zeichnet sie aus? Wo liegen Potentiale und Chancen? Was braucht es, damit sich diese entwickeln können und besser wahrgenommen werden?»
Zahlen und Fakten
Im Anhang sind Zahlen und Fakten dargestellt.
– «Musik ist allgegenwärtig: 20% der Bevölkerung spielen ein Instrument und etwa 16% singen» (Quelle: SUISA)
– SUISA-Mitglieder (2015): über 35000 Personen
– Umsatz: fast 152 Millionen Franken
– wichtigste Lizenznehmerin: SRG mit rund 33 Millionen Franken
– Umsatz der Schweizer Musikwirtschaft (2013): 1,836 Milliarden Franken (Quelle: Report «Von der Kreativwirtschaft zu den Creative Economies – Kreativwirtschaftsbericht Schweiz 2016»)
– 9 915 Betriebe mit 30 '862 Personen, das sind 11% der Beschäftigten in der Kreativwirtschaft (Rang 3 hinter Architetur und Software/Gaming)
– die wenigsten dieser Beschäftigten sind Musiker oder Komponisten, die meisten arbeiten im Umfeld der Künstler (als Tontechniker, Manager, Booker, Labelmanager, Verleger, Promoter, Veranstalter, Grafiker, Videoregisseur oder Social-Media- und Internetspezialist)
– Schweiz belegt beim Verkauf von physischen Tonträgern Platz 14 und Platz 19 bei den digitalen Formaten (Quelle: IFPI, 2015)
– Umsatz des Tonträgermarktes: knapp 82 Millionen Franken, d.i. 26% des Rekord-Jahres 2000
– Eventveranstalter steigern die Besucherzahlen 2015 um 3,8%, verzeichneten rund 358 Millionen Umsatz bei knapp 5,2 Millionen Besucher/-innen von 1 700 Veranstaltungen von 2800 Künstler/-innen (Quelle: SMPA, Branchenverband der Schweizer Konzert-, Show- und Festivalveranstalter mit 35 Mitgliedern, die mehr als 80% der verkauften Tickets umsetzen)
– Schweizer Marken mit weltweiter Ausstrahlung: Montreux Jazz Festival, Lucerne Festival, Yello und DJ Bobo. Die Schweiz ist eher als Veranstaltungsort bekannt denn als Heimat von Künstler/-innen. Einige Künstler/-innen haben sich selbst exportiert: Bonaparte, Oy, Boy. Schweizer Bands auf internat. Tourneen sind: Sophie Hunger, Klaus Johann Grobe oder Bastian Baker.

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.