Print-Factsheet: Umberto Eco: «Die unendliche Liste» (Sachbuch)

Playliste

Streams

Autor Navigation

last.fm artist pic

Umberto Eco   :


Umberto Eco [D]: Die unendliche Liste

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 2009 10 06 [D]
Verlag
– Carl Hanser Verlag (München)
Tags
– Katalog [Tag]
– Sammeln/Sammler/Sammlung [Tag]
– Archive [Tag]

Cover

Umberto Eco konnte im November 2009 für das Louvre eine Reihe von Events kuratieren. Freie Themenwahl. Er schlug als Thema «Liste», «Verzeichnis», «Aufzählung» bzw. «Katalog» vor. Solche Aufzählungen kommen in den Roman des Autors zuhauf vor, bei Joyce und in Mittelalterlichen Texten. Listen kommen vor in und als Litaneien, Natursammlungen, Engels- und Teufelsregistern, Aufzählungen der Dinge, Tierbüchern, Bibliothekskatalogen und vielem mehr. Schon bei Homer findet man zwei grundsätzlich verschiedene Modelle von Listen: die eine folgt der Poetik des «das war alles», die andere der Poetik des «und so weiter», je nach dem, ob die Liste eine vollständige Welt, ein Universum wiedergibt oder nur einen bekannten oder exemplarischen Ausschnitt, den man erweitern kann oder der erweitert wird, ohne je zu wissen, wann man mit der Aufzählung zu Ende kommt.
Das Buch ist selber eine Liste in Buchform, ein Katalog der Katalogarten mit vielen Beispielen aus der Literatur- und Kunstgeschichte.

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.