Print-Factsheet: Erika Hebeisen (Hrsg.) & Gisela Hürlimann (Hrsg.) & Regula Schmid (Hrsg.): «Reformen jenseits der Revolte. Zürich in den langen Sechzigern» (Sachbuch)

Autor Navigation

Erika Hebeisen   :


Gisela Hürlimann   :


Regula Schmid   :


Erika Hebeisen (Hrsg.) [D] & Gisela Hürlimann (Hrsg.) [D] & Regula Schmid (Hrsg.) [D]: Reformen jenseits der Revolte. Zürich in den langen Sechzigern   [PDF]

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 2018 01 02 [D]
Verlag
– Chronos (Zürich)
Tags
– 1968er-Bewegung [Tag]

Cover

Artikel im Sammelband:
– Regula Schmid, Gisela Hürlimann, Erika Hebeisen: Dynamiken der Veränderung, S. 7–10
– Sebastian Brändli: Investition Bildung. Ausbaupläne und Reformideen der Zürcher Universitätspolitik vor 1968, S. 11–26
– Anne Bosche: Zwischen Bildungsmisere und Bildungsreform–die Zürcher Volksschule in Bewegung, S. 27–36
– Philipp Eigenmann, Sarah Baumann: Anstoss zu einer integrativen Schule. Bildungspolitik der Emigrationsorganisation «Colonie Libere Italiane», S. 37–48
– Daniel Speich Chassé: Was setzte die Zürcher Studierenden um 1968 in Bewegung? Bedingungen eines vorübergehenden Aufbruchs, S. 49–58
– Melanie Wyrsch: Zwischen Wachstumsglaube und Stabilisierungsgebot. Die Zürcher Stadtplanung in den langen Sechzigern, S. 59–68
– Jean-Daniel Blanc: Mit «Lawinenverbauungen» gegen Stadtautobahnen. Die Umbrüche der Zürcher Verkehrspolitik in den langen Sechzigern, S. 69–82
– Jakob Tanner: «Nein zur Bombe–Ja zur Demokratie». Zürich als Brennpunkt der Friedens- und Antiatombewegung der 1960er Jahre, S. 83–94
– Elisabeth Joris: Eigenständig und emanzipatorisch: Pionierinnen der feministischen Selbstermächtigung, S. 95–106
– Mischa Suter: Westafrika und die Zürcher «Geschwistergemeinde». Psychoanalyse und Gesellschaftskritik bei Paul Parin, Goldy Parin-Matthèy und Fritz Morgenthaler, S. 107–118
– Andreas Tobler: «Ich weigere mich, andere Pflichten zu haben als andere Schweizer auch». Max Frisch zwischen Literatur und gesellschaftlichem Engagement, S. 119–128
– Severin Rüegg: Die Schweizer Filmwochenschau zwischen Aufbruch und Ende, S. 129–138
– Christoph Merki: Charlie Parker statt Ho Chi Minh. Jazz im Aufbruch jenseits von Politparolen, S. 139–148
– Christian Schorno: Zürcher populäre Musik der Hippie-Ära. Eine neue Ästhetik und ihre Wirkungen, S. 149–160

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.