Print-Factsheet: Barry Miles: «The Counterculture» (Artikel_Print)

Playliste

Streams

Autor Navigation

last.fm artist pic

Barry Miles   :


Barry Miles [D]: The Counterculture

Cover

Datum (JJJJ MM TT)
– 2016 09 [D]
Verlag
– V&A Publishing (London)
Nachweis
– Victoria Broackes (Ed.) & Geoffrey Marsh (Ed.): «You Say You Want A Revolution? Records And Rebels 1966–1970». V&A Publishing, London, 2016.
Tags
– Geschichte 4: Pop Rock Soul [Tag]
– Babybommers 1940-1970 [Tag]
– Gegenkultur [Tag]
– Untergrund [Tag]

Cover

Barry Miles war der Gründer des Londoner Untergrund-Ladens «Indica Books and Gallery» und der Untergrundzeitung «International Times, I.T.» (siehe Webseite). In seinem Beitrag zum Ausstellungskatalog You Say You Want A Revolution? behandelt er den Untergrund der Gegenkultur der 60er Jahre: Happenings, Festivals, Szenen, magazine/Zeitungen, Comix, Musik, Coverart der Alben – in London und San Francisco.
Der Beitrag macht zuerst auf Differenzen zwischen den verschiedenen Ländern/Orten aufmerksam:
– Bay Area: grosses Interesse an Drogen
– Los Angeles: Musik und Tanzen
– USA: Langeweile der Vorstädte als Mitursache, der Vietnamkrieg, die Bürgerrechtsbewegung, die Konsumgesellschaft
– New York: Politik
– London: unangenehme Koalition zwischen schwarzen Schafen der Aristokratie und Jugendlichen, die gegen das Klassensystem und seine Werte rebellierten
Alle Themen zusammen induzierten in der jungen Genration den Eindruck, dass etwas Fundamentales mit dieser Gesellschaft nicht stimmen kann.
In Grossbritannien entstand eine junge Konsumgesellschaft, die sich um Kleider, Musik und Drogen drehte. Die meisten Jungen waren nun besser (aus)gebildet als ihre Eltern, weshalb sie nach Mentoren von ausserhalb der Familie suchten.

Widget Embed Code
Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

Zitierhilfe
Formel: Autor: «Titel». Nachweis Ort, Verlag.