Media-Factsheet: Monkees: «Head» (Kinofilm)

Zufalls- laden | optional spezifizieren:

Streams from Playlists.

Act Navigation

Monkees   :


last.fm artist pic

Ken Thorne   :


Monkees: Head

Assoziierte Acts:
– Ken Thorne  [>] [D]
Regie
– Bob Rafelson [>] [D]
Acts behandelt
– Monkees [D]
Datum (JJJJ MM TT)
– 1968 11 06  [D]
Genre(s)
– Pop - Psychedelicpop [D]
– Pop - Teenpop - Bubblegum [D]
Links
Logo
Tags
– Young Turks [60s Sunset Strip Scene] [Tag]

Psychedelischer Kino-Film mit den Monkees. Die vier Figuren stolpern von Szene zu Szene. Jede dieser Szenen repräsentiert ein anderes Filmgenre: Kriegsfilm, Western, ein Abenteuer in der Wüste, ein Tanzfilm, eine Slapstick-Komödie. Eine leere, schwarze Box, in der die vier Figuren gefangen sind wie in einem Puppenhaus, schafft einen Zusammenhang zwischen den disparaten Szenen. Thematisiert wird damit, die Doppelgestalt von realer Person und fiktionaler Figur – ein Thema bei den Monkees: Zum einen sind sie eine gecastete Band und eine mediales Produkt, zum anderen will die Band der herrschenden Rock- bzw. Hippie-Ästhetik genügen, nach der die vier Bandmitglieder authentische Persönlichkeiten sein möchten. Der Film ist voller Anspielungen, zum Beispiel an die Schrumpf-Szene aus dem Beatles-Film Help, an den Fish Cheer von Country Joe And The Fish. Der Arbeitstitel hiess zunächst Changes, dann Untitled, hatte als Movee Untitled erste Screenings und wurde schliesslich als Head veröffentlicht. Ein Film ohne Titel und mit einer dermassen abstrakten Handlung ist ein Beispiel für den Einzug der Konzeptkunst in die Popmusik. Ein anders Beispiel ist das weisse Album der Beatles aus dem selben Jahr.
Geschrieben und produziert wurde der Streifen von Bob Rafelson und Jack Nicholson, der wie Frank Zappa einen kurzen Gastauftritt hat.
– zum Soundtrack

Embedcode
Kopieren Sie diesen Code, um ihn bei Ihnen einzubetten.

 

Citation Text
Kopieren Sie diesen Code, um das Video zu zitieren.