Media-Factsheet: Jimi Hendrix: «Live At Woodstock» (Dokument)

Playliste

Streams

Act Navigation

last.fm artist pic

Jimi Hendrix   :


Jimi Hendrix: Live At Woodstock

Regie
– Michael Wadleigh [>] [D]
Datum (JJJJ MM TT)
– 1969 08 18  [D]
Genre(s)
– Rock - Bluesrock - Psychedelic-Bluesrock [D]
Links
[Quelle]
Tags
– Woodstock-Festival [Tag]
– Babybommers 1940-1970 [Tag]
– Gegenkultur [Tag]

Der Auftritt in Woodstock war das längste Konzert, das Jimi Hendrix je gab. Es dauerte fast zwei Stunden am Morgen des vierten Tags des Festivals. Das Konzert fand wegen Verzögerungen erst am Montag Morgen statt und es waren nur noch etwa 35 von ursprünglich 400 Tausend Zuschauer auf dem Platz. Mit seiner Version von Star Spangled Banner hat er ein Symbol der Hippie-Gegenkultur geschaffen. Die Hymne mit der verzerrten Gitarre gespielt hiess einerseits, Rock ist amerikanische Mainstreamkultur geworden (oder bereit, es zu sein) und andererseits, Amerika ist ein schrecklich kaputtes Land, das im Namen einer Freiheit diesen Krieg in Vietnam führt.
Hendrix spielte mit einer späten Version der Experience mit Billy Cox am Bass und Larry Lee an der zweiten Gitarre. Die Band nannte sich Gypsy Sun & Rainbows. Hinzu kamen zwei Perkussionisten, Juma Sultan und Jerry Velez. Diese Besetzung war auch eine Abkehr vom Powertrio!

Embedcode
Kopieren Sie diesen Code, um ihn bei Ihnen einzubetten.

 

Citation Text
Kopieren Sie diesen Code, um das Video zu zitieren.