Media-Factsheet: SRF 3: «CH-Special: Hardy Hepp mit «Hardly Healed»» (Podcast)

Playliste

Streams

Act Navigation

SRF 3   :


SRF 3: CH-Special: Hardy Hepp mit «Hardly Healed»

Acts behandelt
– Hardy Hepp [D]
Datum (JJJJ MM TT)
– 2014 07 07  [D]
Links
[Quelle]

Hardy Hepp hat beim Titel der Doobie Brothers: Listen To The Music Background Vocals mitgesungen. Da er mit dem Warner Bros. Label einen Vertrag über drei Alben hatte, war er 1972 in Los Angeles und konnte dort im Studio zuschauen, wie die Doobie Brothers ihr Album einspielten. Das zweite Warner Bros. Album von Hepp wurde in New York aufgenommen, arrangiert von George Gruntz, dem Basler Jazzer, und produziert von Siggi Loch, dem deutschen Musikproduzenten und späteren Magnaten. Wegen einer Auseinandersetzung mit dem Atlantic-Label über die Track-Reihenfolge des Albums: Tatanky Yotanka hätte das Album nicht eröffnen sollen. Vertraglich wurde ihm zwar zugestanden, tracks selber auszuwählen und deren Sequenz selber zu bestimmen, doch das Label legte ihm einen anderen Vertrag zum unterschreiben vor. Hepp hat sich geweigert, ihn zu unterschreiben. Daraufhin wurde die ganze Auflage von Hardly Healed bis auf 50 Stück und die Bemusterungsexemplare wieder eingestampft. Jahre später hat Hardy Hepp die Aufnahmen zu seinem verlorenen Album zurückgekauft und mischte sie für die Neuausgabe der CD im Can-Studio Köln neu ab.

Embedcode
Kopieren Sie diesen Code, um ihn bei Ihnen einzubetten.

 

Citation Text
Kopieren Sie diesen Code, um das Video zu zitieren.