Media-Factsheet: Karl Bartos: «Atomium» (Musikvideo)

Playliste

Streams

Act Navigation

last.fm artist pic

Karl Bartos   :


Karl Bartos: Atomium

Datum (JJJJ MM TT)
– 2013 01 20  [D]
Genre(s)
– Electronica - Synthtronica - Düsseldorfer-Schule [D]

Karl Bartos war fünfzehn Jahre lang Mitglied von Kraftwerk. Nun veröffentlichte er den Videotrack Atomium, eine Hommage an das Atomium, Wahrzeichen der Brüsseler Weltausstellung von 1958. Das war noch eine Zeit des Fortschritts. Atom klang nach Hoffnung und Zukunft. In Bartos' Video werden solarisierte Schwarz-Weiss-Bilder gezeigt, was das Atomium eher als gefährliches Mahnmal einer vergangenen (?) Zeit stilisiert. Auch regnet es in Fäden. Der Regen ist ausgerichtet, so dass er zum Grafikdesign des Videos passt. Kein natürlicher Regen also, sondern Fallout? Das erinnert mich an den Kraftwerk-Track Radioaktivität: Im Original der 70er Jahre hiess es im Text: «Radioaktivität - wenn's um unsere Zukunft geht», im Remix am Ende der 80er Jahre hiess es dann: «Stopt Radioaktivität - weil's um unsere Zukunft geht». So ändern sich die Zeiten und die Bedeutung ihrer Symbole.

Embedcode
Kopieren Sie diesen Code, um ihn bei Ihnen einzubetten.

 

Citation Text
Kopieren Sie diesen Code, um das Video zu zitieren.