Sparten-Discog: Schlager

Playliste

Streams

Abspielbare Tracks

Musikzimmer Europeana - Schlager Diskografie

Beschreibung
Die ersten Schlager waren die Ohrwürmer aus Operetten. Dann werden Schlager auf Schallplatte gepresst und verkauft – ab den Nullerjahren des 20. Jahrhunderts. Doch die Qualität war noch so schlecht, dass die Schallplatte mit dem Live Vortrag in Kabaretts und Revues, Operetten und Music Halls nicht mithalten konnte. Auf der Bühne erfolgreiche Sängerinnen und Sänger nahmen aber von jetzt an Schallplatten auf.
Aus Berlin klangen die ganz frühen Schlager «kess und ordinär» während sie aus Wien «charmant und kapriziös» klangen (siehe Booklet Schlage Medaillons, Nr. 1). Stars waren in Berlin Claire Waldoff, der Prototyp der Berliner Göre, und Otto Reutter, ein Star im Berlin-Schöneberger Wintergarten.
In den 20er Jahren wurde die Popularität des Schlagers durch das Radio befördert.

Taxonomische Beziehungen
– Genrestufe: Sparte
– Genre: Europeana [D]
– Sparte: Schlager

Substile
– Europeana - Schlager - Eurovisionsschlager [D]
– Europeana - Schlager - TV-Schlager [D]

Relevante Quellen
Thumbnail der Quelle Thumbnail der Quelle

Weblinks
[Quelle] Logo Logo

Name
Den Begriff «Schlager» hat zum ersten Mal der Rezensent der Wiener Nationalzeitung in seiner Besprechung der Strauss-Operette Der lustige Krieg von 1881 verwendet. Der Walzer ">Nur für Natur sei eingeschlagen «wie Blitz, ein Knall – granatenhaft» (Port le roi, 1998, S. 9). Damals war «Schlager» eine Erfolgsbegriff (wie das englische Wort «Hit»). Zum Gattungsbegriff ist «Schlager» mit der Zeit geworden, als Lieder extra für einen Popmarkt geschrieben und produziert wurden.


Songs (245)

Releases (52)

Medien (4)