Moby Grape: Moby Grape | Release-Factsheet

Streams


Release «Moby Grape» von Moby Grape.

Fakten

Veröffentlichungsdaten: 1967 06 06
Label: Columbia CS 9498
Produktion: David Rubinson
Genre: Rock - Folkrock - Psychedelicfolkrock

Annotationen

Um Moby Grape entstand ein grosses Interesse, sie unter Vertrag zu bringen. Die Labels überboten einander gegenseitig und Columbia machte schliesslich das Rennen. Die Band nahm dieses feine, stilistisch vielfältige Album auf, wurde aber vom Label im Stich gelassen, das es nicht richtig promotete. Unter den Bandmitgliedern entstanden Differenzen und Skip Spence wurde eines der LSD-Opfer – der amerikanische Syd Barrett.

Personen und Querverweise


Moby Grape
David Rubinson

Trackliste

Seite A 1. Hey Grandma (Jerry Miller, Don Stevenson) - 2:25 2. Mister Blues (Bob Mosley) - 1:55 3. Fall on You (Peter Lewis) - 1:50 4. 8:05 (Miller, Stevenson) - 2:17 5. Come in the Morning (Mosley) - 2:04 6. Omaha (Skip Spence) - 2:19 7. Naked, If I Want To (Miller) - 0:51 *Seite B 1. Someday (Miller, Stevenson) - 2:30 2. Ain't No Use (Miller, Stevenson) - 1:33 3. Sitting by the Window (Lewis) - 2:38 4. Changes (Miller, Stevenson) - 3:13 5. Lazy Me (Mosley) - 1:39 6. Indifference (Spence) - 4:09