The Constant Search – Florian Ostertag

The Constant Search Albumcover

http://i.computer-bild.de/imgs/2/6/3/0/8/0/5/CD-Cover-Florian-Ostertag-The-Constant-Search-680×684-030d7f06395c316b.jpg

Interpret: Florian Ostertag

Album: The Constant Search

Erschienen: 9.Oktober.2009

Label: Maria Records

Titel:

1. Let It Go

2. I Don’t Know What To Say

3. Africa, I Come

4. In The Meantime

5. The Constant Search

6. I Have Been Good

7. Lovesongs

8. Helpless

9. Drowning Man

10. Another Year

11. Home

Kreativ, einfühlsam, authentisch – so lässt sich das Debütalbum The Constant Search des deutschen Künstlers Florian Ostertag wohl am besten beschreiben. Stetiger Begleiter jedes Songs: eine tiefe, fast schon herzzerreißende Melancholie, die sich im Raum ausbreitet, sobald die ersten sanften Gitarrentöne von Let It Go ertönen. Ostertags Bekanntheitsgrad hält sich noch in Grenzen, steigt jedoch durch die Zusammenarbeit mit dem Sänger Philipp Poisel und der Teilnahme in dessen Band stetig.

Der schüchtern wirkende, auf der schwäbischen Alb aufgewachsene Mitt-dreißiger singt über Liebe. Ach so, noch so einer, der meint er könne mit schwülstige Liebestexten die Herzen von jungen Mädchen erobern, könnte man da meinen. Nein! Das Thema seiner Songs mag zwar immer ähnlich sein, die Melodie und auch die Texte lassen jedoch kein bisschen Langeweile beim Hörer aufkommen.

Seine mit einer unergründlichen Sehnsucht gefüllte Stimme ist wohl sein Hauptmerkmal. Auch kreative Ausbrüche finden sich auf der CD wieder, so verwendet er bei seinem Song Home einfach mal so eben eine Schreibmaschine als Taktgeber. Man findet in ihm einen Vollblutmusiker, der hinter jedem Wort steht, welches er singt. Ehrlich und durchaus selbstkritisch, wie in seinem Song I Have Been Good, reflektiert er sein eigenes Verhalten, sowie auch jenes seiner Mitmenschen. Klavier, Gitarre und Schlagzeug sind nur eine Auswahl an Instrumenten, die er beherrscht.

Es braucht mehr solcher Künstler wie Florian Ostertag, die berühren und uns in eine andere Welt entführen. The Constant Search ist die perfekte Begleitmusik für einen trüben Wintertag, an dem man einfach nur dieser Welt entfliehen möchte.

Das Album versucht seine Hörer mit auf eine Suche zu nehmen – auf eine Suche nach Liebe, Geborgenheit, ja fast könnte man sagen eine Suche nach dem Ankommen. Mit jedem Lied wird jedoch deutlich, dass diese Suche nicht rasch abgeschlossen sein wird.

(Lh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.