Shuggie Otis: Das verlorene Wunderkind der Popmusik (ma)

Shuggie Otis: das Wunderkind der Popmusik!

Shuggie Otis

Shuggie Otis

Johnny Alexander Veliotes Jr., der unter dem Pseudonym Shuggie Otis weltweit bekannt ist, wurde im Jahre 1953 in Los Angeles, Amerika geboren.
Der US-Guitarist, Songwriter und Sänger hat das Talent seines Vaters, griechischstämmigen Musiker und Produzent Johny Otis, geerbt und stand schon als kleiner Junge mit ihm auf der Bühne.

Shuggie Otis

Als er 13 Jahre alt war, hat er bereits seinen ersten Hit und mit 16 spielte er den Bass bei Frank Zappa und Gitarre mit T-BoneWalker.[1] Zusammen mit seinem Vater machte er Platten und fiel bei Live-Auftritten vor allem durch sein Gitarrenspiel auf. Shuggie Otis galt als Wunderkind der Popmusik und man hat gedacht, dass ihn eine Traumkarriere erwartet. Obwohl er seinen Platz neben Namen wie Sly Stone oder Prince verdient hat, verschwand er vom Musikgeschäft nach der Veröffentlichung seines dritten Albums.[2] Der Grund dafür ist aber für viele ein Rätsel geblieben.

Das Werk der heute 60-jähringen US-Musiker ist schmal geblieben. Trotzdem wird er heute als Soul- und Funk-Star verehrt und als Grenzgänger zwischen verschiedenen Musikstilen (Rhythm and Blues-, Rock-,Blues- und Funk) bezeichnet. Questlove, der Mitbegründer und Schlagzeiger der Hip-Hop-Band The Roots, bezeichnet seine Musik als „so kraftvoll und potent, dass sie erst 30 Jahre nach ihrer Erscheinung richtig aufblüht“.[3]

Zu seinen bekanntesten Liedern zählen Sweett Thang, Strawberry Letter 23, beide aus dem Album Freedom Flight von 1971, sowie auch das Lied Aht Uh Mi Hed.[4]
Das Lied Aht Uh Mi Hed galt als Grundlage für Liebes Lied, den Nr. 1 Hit der deutschen Rapgruppe Beginner.[5]

Zum Vergleich: Shuggie Oties Aht Uh mi Hed und Absoluten Beginner Liebes Lied

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=avw50zY4fxc[/youtube]
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=o2gRCL66uDM[/youtube]

Kommentare sind geschlossen.