JD McPherson: North Side Gal (2012)

McPherson's howling vocals hail from a nitty, gritty, bygone era

Wenn sämtliche Gesetze der Biologie ausser Kraft wären und  es sich zugetragen hätte, dass Chuck Berry mit Little Richard ein Kind gezeugt hätte, dann würde dessen Stimme vermutlich so klingen wie die von JD McPherson.

In Wirklichkeit ist JD McPherson 1977 in Broken Arrow, Oklahoma geboren und kam dank seinem Vater bereits früh in Kontakt mit der Musik der Rock’n’Roll-Grösse Buddy Holly.1
Allerdings machte McPherson erst einen Abstecher in die Punkmusik und versuchte sich danach noch in der Kunstszene Tulsas bis er schliesslich zu der Musik kam, die er heutzutage macht.2

Das Lied „North Side Gal“ erschien 2010 auf JD McPhersons Debütalbum „Signs and Signifiers“. Der Song klingt, als hätte er in den 50er Jahren laut aus den Autoradios der coolen Kids gedröhnt. Durch den bluesigen Rhythmus, kreiert durch Schlagzeug, E-Gitarre und  Bass, entsteht ein Rock-’n’-Roll-Stück, das stark an die Wurzeln dieses Genres erinnert, an Begründer wie Fats Domino, Little Richard und Elvis Presley.

[youtube width=“560″ height=“315″]http://www.youtube.com/watch?v=aZGn4LncY0g[/youtube].

Das Lied erweckt das Gefühl, in eine Zeitmaschine gestiegen und zurück in die 50er Jahre gedüst zu sein und ist somit ein aktuelles Beispiel für das ‚ewige‘ Rock-’n’-Roll-Revival der letzten fünfzig Jahre.

(dm)

  1. Danton, Eric R: Album Stream: JD McPehrson, ’Signs & Signifiers’.

    http://www.rollingstone.com/music/news/album-stream-jd-mcpherson-signs-signifiers-20120417 (Abgerufen: 28.10.13)

  2. Bowers, Paul: JD McPherson heats up ’50s rock ’n‘ roll in a punk pressure cooker.

    http://www.charlestoncitypaper.com/charleston/jd-mcpherson-heats-up-50s-rock-n-roll-in-a-punk-pressure-cooker/Content?oid=4642696 (Abgerufen: 28.10.13)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.