Titelgrafik von Musikzimmer.ch

... der modernen Musik auf der Spur ...

Release-Factsheet: Dean Blunt & Inga Copeland: Black Is Beautiful

Dean Blunt & Inga Copeland: Black Is Beautiful  [P]

Cover des Releases

Assoziierte Acts
– Hype Williams  [>] [D]
Datum (JJJJ MM TT)
– 2012 04 16  [D]
Label
– Hyperdub HDBCD 012  [D]
Genre(s)
– Post-Millennial-Music - Lo-Fi-Underground [D]
Archiviert als
– MP3-Download (160)

Cover des Releases

Rezensionen
Logo Logo Logo Logo Logo Logo Logo

Datenbanken
Logo Logo

Diesen Release streamen (auf gut Glück)
Soundcloud-Logo Youtube-Logo Vimeo-Logo Spotify-Logo Deezer-Logo

Cover des Releases

Trackliste

  1. 1 (Venice Dreamway) - 2:32
  2. 2 - 2:14
  3. 3 - 0:48
  4. 4 - 2:26
  5. 5 - 2:42
  6. 6 - 0:35
  7. 7 - 0:50
  8. 8 - 2:39
  9. 9 - 5:17
  10. 10 - 9:24
  11. 11 - 1:50
  12. 12 - 2:38
  13. 13 - 1:04
  14. 14 - 1:13
  15. 15 - 3:16

Alle Tracks: Dean Blunt und Inga Copeland.

    Cover des Releases

    Credits

    • Manufactured By Key Production

    Cover des Releases

    Bemerkungen
    Die Trackliste wird auf dem CD-Release nicht angegeben

    Cover des Releases

    Musikzimmer-Rezension
    ... skizzenhaft, hier ist alles skizzenhaft, der Name der Künstler heisst gestern Hype Williams, heute so, morgen anders, die Tracks des Albums haben mit einer Ausnahme (natürlich!, sonst gäbe es ja eine Regel) keine Namen, die Tracks fangen mit dem Ende an oder gar nicht an, werden unterbrochen, was vielleicht ein Fehler des Mediums ist, ein Softwareabsturz oder ein künstlerisches Manifest, es gibt Gesang, dann geht es instrumental weiter, hier gibt es kaum etwas, woran du dich halten kannst und doch sind manche der musikalischen Skizzen ein Geschenk, eines, das du aber verlegst, ein Moment, kaum fassbar, ...
    Interessanter Artikel von Lauren Martin FORM, FREEDOM AND HOW CURRENT ELECTRONIC MUSIC IS RESHAPING THE LP. Thoughts on how the radical transcendence of Actress and Hype Williams change our understanding of the album (Dummy, 4. Juli 2012), in dem es darum geht, wie diese Lo-Fi-Electronic-Tracks, die wie Skizzen sind, die schnell ins Internet gestellt werden und ebenso schnell wieder von dort verschwinden in ihrer Gesamtheit doch wieder das Bewusstsein für die Form des Albums, des Releases schärfen. Das Album ist im digitalen Zeitalter nicht tot, es lebt als Vinyl-Release fort.

    Cover des Releases

    Listenzugehörigkeit
    – Tiny Mix Tapes: Favorite 30 Albums of 2012 (So Far) [L] [→]
    – Gorilla vs. Bear: Albums Of 2012 [L] [←] [→]
    – The Wire: 2012 Rewind [L] [←] [→]
    – Tiny Mix Tapes: Favorite 50 Albums of 2012 [L] [←] [→]
    Musikzimmer: Beste Alben von 2012 [L] [←] [→]
    – Fact Magazine: 50 Best Albums Of 2012 (30 von 50) [L] [←] [→]
    – No Fear Of Pop: Best Albums Of 2012: Staff Picks [L] [←] [→]
    – Dummy: The 25 Best Albums Of 2012 [L] [←] [→]

    Widget Embed Code
    Kopieren Sie diesen Code, um ihn auf einer Webseite oder in einem Blogpost einzubetten:

    Zitierhilfe
    Kopieren Sie diesen Code, um den Release in der Originalversion zu zitieren. In der Regel gilt hier die Ausgabe im Heimatland des Acts als Original.


    Act Navigation

    last.fm artist pic

    Inga Copeland [>] [D] :


    [3] [3] [3] [3] [F] [F] [3] [3] [3] [F] [3]

    last.fm artist pic

    Hype Williams [>] [D] :


    [3] [3] [3] [3] [F] [3] [F] [F]