Titelgrafik von Musikzimmer.ch

... der modernen Musik auf der Spur ...

Gospel (Spartendiskografie)

Die Afroamericana - Gospel Diskografie

Afroamericana - Gospel (Sparte) [→ Afroamericana]

Beschreibung: Gospel hat eine kontinuierliche Entwicklung: Es gibt keine Abgrenzung zwischen Americana - Gospel und Afroamericana - Gospel, ausser die zeitliche Grenze in den späteren 40er-Jahren, als Afroamericana als Kategorie hervortreten. Wichtige Marke hierbei: 1948, als Jerry Wexler, der für das Billboardmagazin arbeitete, den Begriff race music durch rhythm and blues ersetzte. Die Abgrenzung ist völlig künstlich und willkürlich, ein Artefakt der Behauptung, dass es so etwas wie Americana gibt, amerikanische Folksmusik aller Rassen und Stämme vor der erwähnten Zeitgrenze, sozusagen als Mutter aller modernen Musikrichtungen. Americana sind noch vormodern, Afroamericana modern.

Substile
– Afroamericana - Gospel - Gospelquartets [D]

Vorgänger
– Americana - Gospel [D]
– Americana - Blues - Memphis-Blues [D]
– Jazz - Swing [D]

Nachfolger:
– Afroamericana - Soul [D]

Wichtige Acts: Mahalia Jackson [D], Sister Rosetta Tharpe [D], Clara Ward [D], Albertina Walker [D], Dorothy Love Coates [D], Marion Williams [D], Shirley Caesar [D], Bessie Griffin [D], Casietta George [D]

Exemplarische Releases


Releases (30)

Songs (16) [P]

Medien (1)

Was sind Genrediskografien?

Wählen Sie

Ausgewählte aktuelle Stile

Genreverzeichnis

Instrumente, Techniken