Titelgrafik von Musikzimmer.ch

... der modernen Musik auf der Spur ...

Die «Robert Frank» Diskografie [Embed]

Robert Frank – Fakten und Links

Portrait von Recording Artist aus Flagge ZH, Zürich [Ort]; Flagge NS, Mabou
Lebensdaten: Geboren: 1924 11 09

Ähnlichkeitsbeziehungen zu: Jack Kerouac [D] & Woody Guthrie [D]

Links zu Online-Biografien:

Links zu Online-Discografien:

Links zu Online-Quellen: [Link]

Bemerkungen
Fotograf und Filmemacher, der für seine realistischen Fotos des amerikanischen Hinterlands berühmt geworden ist – Fotos, die in einem starken Kontrast zum Optimismus der Siegernation aus dem Weltkrieg standen, denn sie zeigten in schwarzweiss Szenen des ruralen Lebens in Armut.
Nach der Ausbildung und Anstellungen in der Schweiz reiste Frank 1947 nach Amerika und arbeitete zunächst für Harper’s Bazaar und wird dann Reisefotograf, der in Life publizieren konnte. Dank einem Guggenheim-Stipendium trat er 1955 einen Roadtrip durch die USA an, wobei 28000 Fotos entstanden sind. 83 dieser Fotos wurden 1958 in einem französischen Fotoband mit dem Titel Les Américains veröffentlicht und ein Jahr später in einem englischsprachigen Band The Americans mit einer Einführung von Jack Kerouac.
Später folgten Arbeiten für die Rolling Stones (Cover Gestaltung) und Patti Smith (Video).
siehe: Google-Bilder-Suche

Modus: Regie-Discog Namens-Discog

Medien (1)

Ausgelesene Interpreten

Ausgelesene Songwriter/-innen

Ausgelesene Produzenten

Ausgelesene Autor/-innen

Ausgelesene Regisseur/-innen von Videos

Weitere Namen aus der Geschichte der modernen Musik