Titelgrafik von Musikzimmer.ch

... der modernen Musik auf der Spur ...

Die «Tim Rose» Diskografie [Embed]

Tim Rose – Fakten und Links

Portrait von Tim RoseRecording Artist aus Flagge DC, Washington
Lebensdaten: Geboren: 1940 09 23, verstorben am: 2002 09 24
Aktiv: von 1967
Auch bekannt als: Timothy Alan Patrick Rose [>]
Mitgliedschaft in: Big 3 [D]

Ähnlichkeitsbeziehungen zu: Tim Hardin [D] & Tom Rush [D] & Joe Cocker [D] & The Mamas And The Papas [D]

Vorläufer: Willie Dixon [D] & Howlin' Wolf [D] & Johnny Cash [D] & Elvis Presley [D] & Woody Guthrie [D]

Nachfolger: Grateful Dead [D] & Robert Plant [D] & Led Zeppelin [D] & Rod Stewart [D] & James Taylor [D] & Nick Cave [D] & And The Bad Seeds [D]

Labelzugehörigkeit: CBS [D], Capitol [D], Dawn [D]

Genrezugehörigkeit: Folk - Folkrock - Singer.Songwriter [D], Pop - Popsoul [D]

Links zu Online-Biografien:

Links zu Online-Discografien:

Bemerkungen
Tim Rose ist geboren und aufgewachsen in Washington. Er war Mitglied der Smoothies, zu deren Mitgliedern John Phillips und Scott Mackenzie gehörten, dann der Big Three, eines Gospel- und Folk-Trios mit Cass Elliot. Erstes Soloalbum 1967, noch nicht als Singer-Songwriter – alle Songs waren Fremdkompositionen. Rose hatte eine rauhe Soulstimme, was eine Novität war. Später kamen Joe Cocker und Rod Stewart und hatten viel mehr Erfolg. Wichtige Songs waren Hey Joe, Long Time Man und Morning Dew. Rose und seine Songs wurden Standards für Postpunk Acts wie Nick Cave And The Bad Seeds oder die Einstürzenden Neubauten.

Modus: Act-Discog

Releases (5)

Songs (3) [P]

Medien (1)

Ausgelesene Interpreten

Ausgelesene Songwriter/-innen

Ausgelesene Produzenten

Ausgelesene Autor/-innen

Ausgelesene Regisseur/-innen von Videos

Weitere Namen aus der Geschichte der modernen Musik