Titelgrafik von Musikzimmer.ch

... der modernen Musik auf der Spur ...

Die «Steve Reich» Diskografie [Embed]

Steve Reich – Fakten und Links

Portrait von Steve ReichRecording Artist aus Flagge NY, New York [Ort]; Flagge CA, Los Angeles [Ort]
Lebensdaten: Geboren: 1936 10 03
Aktiv: von 1965
Auch bekannt als: Stephen Michael Reich [>]
Mitgliedschaft in: Steve Reich Ensemble [D]

Ähnlichkeitsbeziehungen zu: LaMonte Young [D] & Terry Riley [D] & Philip Glass [D] & Tony Conrad [D] & Luciano Berio [D] & Meredith Monk [D]

Vorläufer: Harry Partch [D] & Pierre Henry [D] & Pierre Schaeffer [D]

Nachfolger: Velvet Underground [D] & Mike Oldfield [D] & Kraftwerk [D] & Glen Branca [D] & Sonic Youth [D] & Kelpe [D] & Bing And Ruth [D] & Oval [D] & Velvet Underground [D] & Throbbing Gristle [D] & Laurie Anderson [D] & Max Richter [D] & KLF [D] & Hauschka [D] & Apparat [D] & Arandel [D] & Battles [D] & Laurel Halo [D] & Julia Holter [D] & D'Eon [D] & Thomas Köner [D]

Labelzugehörigkeit: Shandar [D], Deutsche Grammophon [D], ECM, Nonesuch [D], Wergo, Universal [D], Naive Montaigne [D]

Genrezugehörigkeit: Akademica - Minimalismus - Eastcoast-Minimalismus [D]

Links zu Online-Biografien:

Links zu Online-Discografien:

Links zu Online-Quellen: [Link]

Modus: Act-Discog

Releases (20)

Songs (1) [P]

Literatur (1)

Ausgelesene Interpreten

Ausgelesene Songwriter/-innen

Ausgelesene Produzenten

Ausgelesene Autor/-innen

Ausgelesene Regisseur/-innen von Videos

Weitere Namen aus der Geschichte der modernen Musik