Titelgrafik von Musikzimmer.ch

... der modernen Musik auf der Spur ...

Die «Son House» Diskografie [Embed]

Son House – Fakten und Links

Portrait von Son HouseRecording Artist aus Flagge MS, Riverton
Lebensdaten: Geboren: 1902 03 21, verstorben am: 1988 10 19
Aktiv: von 1930
Auch bekannt als: Eddie James 'Son' House, Jr. [>] & Father Of Folk Blues [>]

Ähnlichkeitsbeziehungen zu: Muddy Waters [D] & MississippiFred McDowell [D] & Bukka White [D] & Blind Willie McTell [D] & Robert Johnson [D]

Vorläufer: Charley Patton [D]

Nachfolger: Elmore James [D] & Canned Heat [D] & Taj Mahal [D] & Ron Wood [D] & Ben Harper [D] & Keb' Mo' [D] & Peter Green [D] & White Stripes [D] & Jack White [D] & Muddy Waters [D] & White Stripes [D] & Robert Johnson [D] & Captain Beefheart And His Magic Band [D] & Howlin' Wolf [D]

Labelzugehörigkeit: Paramount [D], Columbia [D], Travelin' Man [D], Document [D], Legacy [D]

Genrezugehörigkeit: Americana - Blues - Countryblues [D], Blues - Countryblues - Deltablues [D]

Links zu Online-Biografien:

Links zu Online-Discografien:

Bemerkungen
Son House begann 14-jährig zu predigen, war mit 20 Pastor und begann mit 25 Blues zu singen. Er verbrachte zwei Jahre auf der Parchman Farm, einem Arbeitslager/Gefängnis wegen einer Notwehr Tötung. Charley Patton nahm ihn 1929 zu Aufnahme-Sessions mit. Seine Platten verkaufen sich aber schlecht. 1941 interessierte sich Alan Lomax für ihn und nimmt ihn für die Library of Congress auf. Bei dieser Gelegenheit empfiehlt er Lomax Mississippi Fred McDowell und Muddy Waters. Später gerät er zwischenzeitlich in Vergessenheit, auch weil er den Blues aufgibt, wird aber dann zuerst von Canned Heat und später von Jack White in Erinnerung gerufen.

Modus: Act-Discog

Releases (4)

Songs (1) [P]

Medien (1)

Literatur (1)

Ausgelesene Interpreten

Ausgelesene Songwriter/-innen

Ausgelesene Produzenten

Ausgelesene Autor/-innen

Ausgelesene Regisseur/-innen von Videos

Weitere Namen aus der Geschichte der modernen Musik