Titelgrafik von Musikzimmer.ch

... der modernen Musik auf der Spur ...

Die «Paul Whiteman» Diskografie [Embed]

Paul Whiteman – Fakten und Links

Portrait von Paul WhitemanRecording Artist aus Flagge CO, Denver [Ort]
Lebensdaten: Geboren: 1890 03 28, verstorben am: 1967 12 29
Aktiv: von 1920
Auch bekannt als: Paul Samuel Whiteman [>] & King Of Jazz [>]
Mitgliedschaft in: Paul Whiteman Orchestra [D] & Paul Whiteman And His Orchestra [D] & Paul Whiteman And His Ambassador Orchestra [D] & Paul Whiteman And His Concert Orchestra [D]

Ähnlichkeitsbeziehungen zu: Bix Beiderbecke [D] & Frankie Trumbauer [D] & Joe Venuti [D] & Eddie Lang [D] & Jack Teagarden [D] & Artie Shaw [D]

Vorläufer: John Philip Sousa [D]

Nachfolger: Louis Armstrong [D] & George Gershwin [D] & Benny Goodman [D] & Glenn Miller [D] & Bing Crosby [D] & Tommy Dorsey [D] & Jimmy Dorsey [D] & Woody Herman [D] & Billie Holiday [D]

Labelzugehörigkeit: Victor [D], Columbia [D]

Genrezugehörigkeit: Jazz - Orchestraljazz [D], Traditionalpop - Dancepop - Charleston [D]

Links zu Online-Biografien:

Links zu Online-Discografien:

Links zu Online-Quellen: [Link]

Bemerkungen
Wichtigster Bandleader der 1920er Jahre. Er wurde als King of Jazz bezeichnet, auch wenn wir diesen Titel heute Louis Armstrong zuschreiben würden. Sein Verdienst war, Jazzelemente einem weissen Publikum zu vermitteln: Synkopische Rhythmen, Bluenotes, aber keine Improvisation(!). Er beschäftigte auch keine schwarzen Musiker in seinen Bands. Das war zu dieser Zeit der Rassentrennung in den USA für einen weissen Musiker seines Formats nicht möglich. Nur im Hintergrund schrieben Fletcher Henderson oder später Duke Ellington zuweilen Arrangements für ihn.
Viele seiner Aufnahmen sind im Internet Archive als MP3 verfügbar.

Modus: Act-Discog

Songs (24) [P]

Medien (2)

Literatur (4)

Ausgelesene Interpreten

Ausgelesene Songwriter/-innen

Ausgelesene Produzenten

Ausgelesene Autor/-innen

Ausgelesene Regisseur/-innen von Videos

Weitere Namen aus der Geschichte der modernen Musik