Titelgrafik von Musikzimmer.ch

... der modernen Musik auf der Spur ...

Die «Arthur Russell» Diskografie [Embed]

Arthur Russell – Fakten und Links

Portrait von Arthur RussellRecording Artist aus Flagge IA, Oskaloosa; Flagge NY, New York [Ort]
Lebensdaten: Geboren: 1952 95 21, verstorben am: 1992 04 04
Aktiv: von 1978
Auch bekannt als: Charles Arthur Russell II [>] & Dinosaur L [>] [D] & Indian Ocean [>] & Killer Whale [>] & Jigmé [>]
Mitgliedschaft in: Dinosaur [D] & Felix [D] & Lola [D] & Loose Joints [D] & Necessaries [D]

Ähnlichkeitsbeziehungen zu: Pauline Oliveros [D] & Arthur's Landing [D] & Alexander Robotnick [D] & David Byrne [D]

Vorläufer: Harry Partch [D] & John Cage [D] & Ali Akbar Khan [D] & Allen Ginsberg [D] & Beach Boys [D] & Nick Drake [D] & Eagles [D] & Fleetwood Mac [D] & Philip Glass [D] & Gavin Bryars [D] & Tony Conrad [D] & Brian Eno [D] & Rhys Chatham [D] & Glenn Branca [D] & Phill Niblock [D] & Giorgio Moroder [D] & Chic [D] & Talking Heads [D]

Nachfolger: !!! [D] & Arthur's Landing [D] & Derrick May [D] & LA Priest [D] & LCD Soundsystem [D] & Liars [D] & Metro Area [D] & Out Hud [D] & Rapture [D] & Underworld [D] & James Blackshaw [D] & Julia Holter [D]

Labelzugehörigkeit: Sleeping Bag Records [D], Rough Trade [D], [D]

Genrezugehörigkeit: Disco - Postdisco [D], Alternativerock - Alternativecountry [D], Akademica - Minimalismus [D]

Links zu Online-Biografien:

Links zu Online-Discografien:

Links zu Online-Quellen: [Link] Logo

Bemerkungen
Arthur Russell studierte Komposition und Indische Klassische Musik in San Francisco, wo er in einer buddhistischen Kommune lebte. 1973 zog er nach New York wo er ein Freund von Rhys Chatham und dessen Nachfolger als Kurator der «Kitchen» wurde – ein Konzertraum, in dem minimalistische und avantgardistische Musik gespielt wurde. . Später tauchte er in die Disco Szene ein und nahm Tracks unter dem Namen Dinosaur L und Loose Joints auf. In den 80er-Jahren arbeitete er weiter an seiner Musik und 1984 kam World of Echo, seine wichtigste Platte heraus. Das meiste seines musikalischen Materials wurde ständig überarbeitet und wurde noch nicht veröffentlicht. Arthur Russells Instrument war das Cello, seine scheue, intime Stimme hatte einen Country Twang. Er verstand es wie kaum jemand anderer, verschiedene musikalische Genres zusammen zu bringen.
siehe:
Matt Marble: Buddhist Bubblegum (Dissertation, 2016)
NYT Popcast (27. Mai 2016)

Modus: Act-Discog

Releases (15)

Songs (4) [P]

Ausgelesene Interpreten

Ausgelesene Songwriter/-innen

Ausgelesene Produzenten

Ausgelesene Autor/-innen

Ausgelesene Regisseur/-innen von Videos

Weitere Namen aus der Geschichte der modernen Musik