The National: Live At The House in Sidney

The National erinnern mich an R.E.M., nicht weil sie gleich klingen, sondern weil sich diese beiden Bands von kleinen Clubs in die grossen Stadien gespielt haben und für ihre jeweilige Generation eine der erfolgreichsten Bands geworden sind. Das sind diese Konsens-Bands, die Musikfans und Ab-und-zu-Hörer/-innen, kritische und unkritische, neurotische und gesunde, Männer und Frauen begeistern können. Das Konzert in Sidney wäre dann vielleicht mit dem von R.E.M. am 12. Mai 2001 in Köln vergleichbar. Die Band auf dem Höhepunkt angekommen, sendet ihren Triumph als Medienereignis in die Welt hinaus, so dass auch der Hinterste und Letzte aufmerksam wird.

Dies das Sidney Konzert in voller Länge. Ich wollte nur reinschauen, aber Bilder und Sound haben mich bis ans Ende gebannt.

http://www.youtube.com/watch?v=l3qS7hKoOR4&feature=share&t=13m55s

Und dies zum Vergleich R.E.M., Köln, leider nicht integral auf YouTube verfügbar, dafür gut ein Duzend Tracks, wenn man nach R.E.M. Köln 2001 sucht.

Algoraves

Wenn der DJ durch einen Algorithmus ersetzt wird, heisst eine Party Algorave. Praktiziert wird das in mit Software (zum Beispiel IXI Lang, overtone, puredata, Max/MSP, SuperCollider, Impromptu oder Fluxus, …), bei der man den Sound über Algorithmen beeinflussen, steuern kann. Der DJ wird eigentlich nicht durch die Software ersetzt, sondern durch einen Programmiere, der Live, während die anderen Leute Tanzen, den Sound programmiert.

Algorave

siehe:
– Emily Wheeler: Algoraves: The Rave of the Future (AdHoc, 14. Mai 2013)
Algorave Webseite (aufgerufen am 7. Juni 2013)