Lunchveranstaltung: «Seminararbeiten ins Internet!»

In der Veranstaltungsreihe der UZH Publizieren im Zeitalter von Multimedia präsentierte Christian Schorno am 22. April 2015 einen Bericht über seine Lehrveranstaltungen am ISEK, in denen Studierende einen Blog geschrieben haben.

Unter dem Titel «Seminararbeiten ins Internet! Ein Erfahrungsbericht» sprach Schorno über Seminarstrukturen in den Kultur- und Geisteswissenschaften (auf BA-Stufe), speziell über strukturelle Probleme von Lektüreseminaren. Diese Probleme bestehen vor allem in einem Mangel an verschieden gelagerten Kompetenztransfers. Er fordert einen «productive turn», ein Verschieben des Schwerpunkts dieser Seminare vom Lesen aufs Schreiben.
Schreibseminare, in denen Studierende die Leistungsnachweise auf einem öffentlichen Blog erbringen, befinden sich in einem rechtlichen Graubereich. Drei rechtliche Dimensionen werden thematisiert: Persönlichkeits-/Datenschutz, das Recht auf Veröffentlichung und die Frage nach der Autorschaft. Schliesslich wird das didaktische Szenario eines Schreibseminars mit Blog vorgestellt und über die Erfahrungen damit berichtet.

Seminararbeiten ins Internet! (Screenshot)
Aufzeichnung der Lunchveranstaltung «Seminararbeiten ins Internet!» mit Christian Schorno

Die Blogs und ihre Adressen:

Über uns Christian Schorno

siehe Impressum

Kommentare sind geschlossen